Die Nordreportage: De Fischer un sin Tüddelkram

Donnerstag, 29. April 2021, 18:15 bis 18:45 Uhr
Dienstag, 04. Mai 2021, 11:30 bis 12:00 Uhr

Seit 20 Jahren verarbeitet und veredelt Roberto Keppler im Ostseebad Kühlungsborn Fisch. Er betreibt eine Räucherei, ein Restaurant, eine Fischhütte.

Auch der Beifang wird verarbeitet

Hier lagert Roberto seine Schätze die Paul aus der Ostsee birgt. © NDR/Hanse TV
Hier lagert Roberto seine Schätze, die Paul aus der Ostsee birgt.

Sein Sohn Paul (25) fängt den Fisch, er ist einer der jüngsten Fischer des Landes. Gerade geht er auf Dorsch und Plattfisch. Oft zieht er aber auch ganze Ankerketten, Taue, Tampen, kurz: jede Menge Schrott, als Beifang mit seinem Netz an Bord. Flaschen und Kunststoffmüll entsorgen die Kepplers, aber über die anderen Sachen freut sich Roberto. Für ihn sind das echte Schätze. Alte Buhnen und rostige Anker verwandelt er in Tische, Lampen, ganze Bareinrichtungen. Sein neuestes Hobby!

Aus Schrott mach neu

Paul verkauft fangfrischen Fisch. © NDR/Hanse TV
Paul verkauft fangfrischen Fisch.

Jeden Tag schleicht sich Roberto für zwei, drei Stunden aus dem Betrieb in seine Werkstatt und baut Möbel und Kunstwerke aus dem Meeresschrott. Im Moment hat er dafür beinahe mehr Zeit als ihm lieb ist. Denn durch Corona darf er sein Restaurant nicht öffnen. Dennoch bereitet er die Saison schon wieder vor. Seine Leute kochen schon mal Probegerichte. Und in der Fischhütte testet er den Fischbrötchenverkauf. Roberto Keppler ist immer auf Achse, wuselt zwischen Fischverarbeitung, Verkauf und seinem Hobby hin und her.

Autor/in
Anke Riedel
Redaktion
Birgit Müller
Produktionsleiter/in
Virginia Maassen

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Sesamstraße 06:00 bis 06:20 Uhr