DAS!

Autorin und Historikerin Dr. Karina Urbach zu Gast

Donnerstag, 27. Januar 2022, 18:45 bis 19:30 Uhr
Freitag, 28. Januar 2022, 05:15 bis 06:00 Uhr

Dr. Karina Urbach ist eine in London lebende Historikerin mit dem Forschungsschwerpunkt "deutsch-britische Beziehungen der jüngeren Geschichte". Speziell die kulturellen und politischen Ereignisse sind dabei ihr Fachgebiet, aber auch die Geschichte der Geheimdienste. In ihrem aktuellen Buch hat sie allerdings ihrer eigenen Familiengeschichte nachgespürt. In "Das Buch Alice. Wie die Nazis das Kochbuch meiner Großmutter raubten" erzählt sie die wahre Geschichte der erfolgreichen Wiener Kochbuchautorin Alice Urbach. Sie verlor ihre Heimat, Familie und ihren Beruf unter den Nationalsozialisten. Urbachs Urgroßmutter Alice floh zunächst nach England und wanderte etwas später in die USA aus. Diebstahl geistigen Eigentums kam zur Zeit des NS-Regimes häufig vor und Urbachs Großmutter Alice war mit ihrem erfolgreichen Buch ebenfalls betroffen. Sie kämpfte nach dem Krieg um die Rückgabe ihrer Autorenschaft, erst nach mehreren Jahrzehnten bekam sie ihr Recht.

Karina Urbach ist als Senior Research Fellow an der Universität in London tätig. Sie hat in München studiert und in Cambridge promoviert. Sie schrieb unter anderem über politische Verknüpfungen des europäischen Adels im 20. Jahrhundert und war an BBC Dokus beteiligt, die sich um das viktorianische Zeitalter drehten. Über Queen Victoria verfasste sie eine Biographie, schrieb unter einem Pseudonym auch schon Romane. Am Gedenktag der Opfer des Nationalsozialismus wird Karina Urbach mit viel Hintergrundwissen über die bewegenden familiären und zugleich historischen damaligen Ereignisse auf dem Roten Sofa berichten.

Produktionsleiter/in
Martin Laue
Redaktionsleiter/in
Franziska Kischkat

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Hafenpolizei 00:55 bis 01:20 Uhr