buten un binnen | regionalmagazin

Extra: Bildung: Die Mär von der Chancengleichheit

Samstag, 16. November 2019, 19:30 bis 20:00 Uhr
Sonntag, 17. November 2019, 04:45 bis 05:15 Uhr
Sonntag, 17. November 2019, 10:30 bis 11:00 Uhr

Trotz aller Bemühungen der Politik: In Bremen entscheidet die soziale Herkunft nach wie vor maßgeblich über Erfolg in Schule und Beruf.

So lässt sich schon am Wohnort ablesen, welchen Bildungserfolg die Kinder erreichen. In ärmeren Stadtteilen wie Gröpelingen, Woltmershausen und Blumenthal ist der Anteil der Schülerinnen und Schüler, die Abitur machen, am geringsten, die Zahl der Schulabbrecher am höchsten. In reicheren Stadtteilen wie Oberneuland, Schwachhausen und Borgfeld ist es hingegen genau umgekehrt. So haben in Gröpelingen im vergangenen Jahr nur 16,5 Prozent der Schülerinnen und Schüler ihr Abi geschafft, in Oberneuland waren 69,9 Prozent.

Doch sind Kinder in benachteiligten Stadtteilen dümmer? Warum ist es so schwierig, allen Menschen gleiche Bildungschancen zu ermöglichen? Das diskutieren die "buten un binnen"-Moderatoren Kirsten Rademacher und Felix Krömer in dieser Extrasendung aus der Straßenbahn im Rahmen der ARD-Themenwoche "Zukunft Bildung" unter anderem mit folgenden Gästen:

Dr. Günter Warsewa, Direktor Institut für Arbeit und Wirtschaft, Frauke Kötter, Quartiers-Bildungszentrum Gröpelingen, Sabine Jacobsen, ehemalige Schulleiterin der Neuen Oberschule Gröpelingen, Carsten Dohrmann, Leiter Grundschule an der Stichnathstraße, Kattenturm, Yücel Yilmaz, ihr Sohn studiert in Harvard, Alex Raupach, Student aus Lüssum.

 

Redaktion
Frank Schulte
Weitere Informationen
Logo der Sendung buten un binnen © Radio Bremen

buten un binnen

Sendungen im Rückblick. extern