Trennung auf Italienisch

Sonntag, 21. August 2022, 11:30 bis 13:00 Uhr

Seit einem Jahr ist die Scheidung durch und am liebsten würden Eva und Marc sich für immer aus dem Weg gehen. Aber das einstige Traumpaar hat keine Wahl: Zum Verkauf ihres alten Ferienhauses müssen die beiden sich noch einmal in Südtirol treffen. Ein potenzielles Käuferpaar hat sich zum Glück schon gefunden, die Sache könnte schnell über die Bühne gehen.

Eva (Julia Brendler, vorne) ist sichtlich genervt von der "Arbeit" des faulen Handwerkers Giovanni (Claudio Caiolo) und dessen Verlobter Isabella (Yasmina Djaballah). © NDR/ARD Degeto/Thomas K. Schumann
Eva ist sichtlich genervt von der "Arbeit" des faulen Handwerkers Giovanni.

Doch leider erweist sich das malerische Bauernhäuschen nach jahrelangem Leerstand als ziemlich heruntergekommen. Damit sie die entsetzten Interessenten doch noch zum Kauf bewegen können, haben Eva und Marc fünf Tage Zeit, um den maroden Bau auf Vordermann zu bringen. Da auf die Schnelle kein Handwerker zu finden ist, müssen sie notgedrungen den schlitzohrigen Giovanni anheuern. Dessen Team besteht aus seiner Verlobten Isabella, dem jungen Frauenhelden Stefano und dem senilen Luigi.

Die Renovierung geht dann auch reichlich schleppend voran, denn Giovanni und seine chaotische Truppe sind vor allem Meister der Arbeitsvermeidung. Eva und Marc geben sich alle Mühe, die Bauarbeiten zu beschleunigen. Dabei aber stehen ihnen nicht nur ihre handwerklichen Fachkräfte im Weg, sondern auch sie sich selbst.

Zwischen den Ex-Eheleuten Eva (Julia Brendler) und Marc (Stephan Luca) funkt es überraschend wieder. © ARD Degeto/Thomas K. Schumann
Zwischen den Ex-Eheleuten Eva (Julia Brendler) und Marc (Stephan Luca) funkt es überraschend wieder.

Beide geben vor, sich gut in ihren Leben ohne einander eingerichtet zu haben. Sie haben neue Lebenspartner gefunden. Marc ist mit der ebenso schönen wie tatkräftigen Sophie zusammen, mit der er bald nach Shanghai ziehen wird. Eva ist mit dem attraktiven Felix liiert, der, anders als Marc, sie so akzeptieren kann wie sie ist.

Doch Marc und Eva haben noch nicht wirklich miteinander abgeschlossen. Zu viel steht noch zwischen ihnen. Die gemeinsame Arbeit im alten Feriendomizil weckt zudem Erinnerungen an schönere Zeiten. Zum ersten Mal seit Langem scheinen sie in Ruhe über ihre Vergangenheit reden zu können.

Dann aber tauchen überraschend Sophie und Felix in Südtirol auf. Die beiden bringen frischen Wind in die Renovierungsarbeiten. Doch schnell ist klar, dass viel Unausgesprochenes in der Luft liegt. Je mehr Zeit die zwei Paare auf dem kleinen Anwesen miteinander verbringen, desto unsicherer scheint auf einmal, ob ihre Zukunftspläne noch Bestand haben.

Produktionsland
Bundesrepublik Deutschland
Produktionsjahr
2014
Schauspieler/in
Julia Brendler als Eva
Stephan Luca als Marc
Bettina Zimmermann als Sophie
Christoph Letkowski als Felix
Claudio Caiolo als Giovanni
Autor/in (Drehbuch)
Kamera
Marc Liesendahl
Musik
Birger Clausen
Regie
Florian Gärtner
Redaktion
Poch, Patrick

Schlagwörter zu diesem Artikel

Spielfilm

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Wunderschön! 20:15 bis 21:45 Uhr