Erik, der Wikinger

Samstag, 14. März 2020, 14:30 bis 16:00 Uhr

Erik, ein junger Wikinger, soll sich auf eine Reise ins Ungewisse begeben und neues Land für seinen Stamm finden. Die Unterdrückung durch die Dänische Krone wird immer repressiver und die Wikinger fürchten um ihr Leben. Also bricht Erik auf. Nach wochenlanger Irrfahrt erreicht er "Vinland", ohne zu wissen, dass er einen neuen Kontinent betreten hat. Aber nicht alle seine Gefolgsleute wollen mit den Indianern in Frieden leben. Sven, Eriks bester Mann, will das Gold der Ureinwohner, und das nimmt er sich notfalls auch mit Gewalt und Blutvergießen.

Die knechtenden Forderungen des dänischen Königs wollen die Wikinger nicht länger hinnehmen. Angeführt von Erik (Giuliano Gemma) brechen sie auf, um eine neue Heimat zu finden. © NDR/ORB
Die knechtenden Forderungen des dänischen Königs wollen die Wikinger nicht länger hinnehmen. Angeführt von Erik (Giuliano Gemma) brechen sie auf, um eine neue Heimat zu finden.

Produktionsland
Italien
Produktionsjahr
1965
Schauspieler/in
Gordon Mitchell als Sven
Erno Crisa als Eyolf
Elisa Montes als Wa-ta-wa
Eduardo Fajardo als Olaf
Regie
Mario Caiano
Kamera
Enzo Barboni
Autor/in
Apard De Riso
Musik
Carlo Franci
Redaktion
Tillmann, Jacqueline
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/Erik-der-Wikinger,sendung1016132.html