Die Tierärzte - Retter mit Herz

Vorsicht Rattengift!

Freitag, 06. August 2021, 16:15 bis 17:00 Uhr
Samstag, 07. August 2021, 06:15 bis 07:00 Uhr

Akute Vergiftungsgefahr, eine Wildwest-Bison-Visite und ein tränenreiches Wiedersehen: Bei den Tierärzten auf Sylt, Rügen und in Bernkastel-Kues ist die Arbeit aufregend.

Münsterländer Pepper hat beim Gassi gehen vermutlich Rattengift gefressen. Katja Nielsen macht sich große Vorwürfe, denn Pepper ist der Hund von Freundesfreunden und macht bei ihr Urlaub. Jetzt muss es schnell gehen, denn Rattengift ist auch für Hunde tödlich. Inseltierärztin Stephanie Petersen muss eine Notbehandlung vornehmen und verordnet "Spucken aus der Dose" als erste Gegenmaßnahme.

In der Speiseröhre von Hund Donna kommt etwas Unfassbares zum Vorschein

Westhighland Terrier Donna mag seit ein paar Wochen nicht mehr richtig fressen und hat schon zwei Kilo an Gewicht verloren. Patricia Görgen macht sich große Sorgen um ihren Liebling. Yasmin Diepenbruck in der Praxis an der Mosel diagnostiziert durch Endoskopie einen Fremdkörper in Donnas Speiseröhre. Der Übeltäter stellt die Tierärztin vor eine fast unmögliche Aufgabe.

Zwei 300-Kilo-Kälber brauchen eine Wurmkur

Nervenkitzel in der mecklenburgischen Prärie auf Rügen: Zwei Bisonkälber brauchen ihre halbjährlich anstehende Wurmkur. Das Züchterpaar Elfi Rewoldt und Frank Miller ist auf die Hilfe des Tierarztes Marco Nieburg angewiesen. Die Kälber wiegen locker 300 Kilo und strotzen nur so vor Kraft. Um sich selbst zu schützen, kann der Tierarzt die Wurmkur nur per Gewehr verabreichen.

Ein tränenreiches Wiedersehen mit Intensivpatientin Katze Hope

Tränenreiches Wiedersehen: Dr. Yasmin Diepenbruck und Katze Hope. © NDR/Doclights GmbH 2020
Tränenreiches Wiedersehen: Dr. Yasmin Diepenbruck und Katze Hope.

Ein tränenreiches Wiedersehen gibt es an der Mosel mit Intensivpatientin Katze Hope. Sie wurde wahrscheinlich von einem Mähdrescher schwer verletzt. Vor acht Monaten haben ihr Yasmin Diepenbruck und Tobias Neuberger ihr das Leben gerettet. Ein Hinterbein musste amputiert, das andere konnte nach intensiver Behandlung erhalten werden. Bei der Nachuntersuchung fließen die Tränen.

Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2020
Redaktion
Burkhard Bergermann

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Tatort 23:25 bis 01:00 Uhr