Die Tierärzte - Retter mit Herz

Leben ohne Milz

Freitag, 16. Juli 2021, 16:15 bis 17:00 Uhr
Samstag, 17. Juli 2021, 06:15 bis 07:00 Uhr

Ein Tumorpatient auf dem OP-Tisch, eine Katze mit Tränen in den Augen und eine Schweizerin, die nur zum Schein schwanger ist; knifflige Aufgaben für die Tierärzte auf Sylt, an der Mosel und am Schliersee.

Ein Tumor an der Milz

Rentnerin Rosi Schulz-Holbach hofft, dass Bennys Tumor noch nicht gestreut hat. © NDR/Doclights GmbH 2020
Hoffentlich hat Bennys Tumor noch nicht gestreut.

Der kleine Yorkshire-Terrier-Rüde Benny kommt mit einem Tumor an der Milz zu den Tierärzten Yasmin Diepenbruck und Tobias Neuberger in die Praxis an der Mosel. Rentnerin Rosi Schulz-Holbach hofft sehr, dass es für ihren geliebten Hund glimpflich ausgeht. Eine umfangreiche OP steht bevor. Als Bennys Bauchdecke geöffnet wird, ist unklar, ob der Krebs bereits gestreut hat. Außerdem gibt der Zustand der Leber des Patienten dem Chirurgen Tobias Neuberger Anlass zur Sorge.

Ein entzündetes Matschauge

Patientin Smilla erreicht die Praxis von Stephanie Petersen auf Sylt auf dem kurzen Dienstweg. Die Jürgensens, Familienmitglieder von Arzthelferin Sabrina Buhs, bringen ihre neunjährige, schneeweiße Mischlingskatze auf den Behandlungstisch. Smilla plagt schon seit Tagen ein entzündetes Matschauge. Stephanie Petersen muss behutsam vorgehen. Sie behandelt direkt auf dem Auge der Katze. Es ist zu befürchten, dass Smilla ihre Krallen ausfährt.

Tiermedizinische Spurensuche

Mit Verdacht auf Scheinträchtigkeit und dem Risiko eines Tumors an der Gesäugeleiste kommt Appenzeller Sennerhündin Trudi in die Praxis der erfahrenen Schulmedizinerin und Homöopathin Regina Seemüller am Schliersee. Besitzerin Simone Wuttke befürchtet, dass die anderthalbjährige Trudi scheinträchtig ist. Mit einer Scheinträchtigkeit wächst gleichzeitig die Gefahr von Mammatumoren, Geschwüren an der Gesäugeleiste. Doch der Schein trügt. In den Praxisräumen entspinnt sich eine tiermedizinische Spurensuche, in der eine turbulente Urinprobe eine zentrale Rolle einnimmt. Trudis Therapie wird am Ende zur homöopathischen Familienangelegenheit.

Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2020
Redaktionsleiter/in
Ole Kampovski
Redaktion
Anke Schmidt-Bratzel
Musik
Mario Schneider
Sprecher/in
Mark Bremer
Autor/in
Jeannine Apsel
Produktionsleiter/in
Tim Carlberg
Kamera
Florian Kössl
Redaktion
Burkhard Bergermann