Charlotte Link - Die letzte Spur

Donnerstag, 14. Juni 2018, 22:00 bis 23:30 Uhr

Szene aus "Charlotte Link - Die letzte Spur": die Journalistin Rosanna Hamilton (Jasmin Gerat)

3 bei 4 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Spurlos verschwunden? Wurde Elaine Dawson das Opfer eines Frauenmörders, den die Polizei bisher vergeblich jagt? Rosanna Hamilton vermisst ihre Freundin, die vor drei Jahren zu ihrer Hochzeit reiste und nie ankam.

Bild vergrößern
Eine neue Spur zu ihrer verschwundenen Freundin Elaine verfolgt die Journalistin Rosanna (Jasmin Gerat) zusammen mit dem Anwalt Mark (Barry Atsma). Kann sie ihm trauen?

Bei ihren Recherchen stößt die Londoner Journalistin auf den Anwalt Mark, der die Vermisste angeblich als Letzter gesehen hat. Er ließ sie damals bei sich zu Hause übernachten, weil der Flughafen Heathrow wegen eines Computer-Fehlers im Chaos versank und alle Hotels ausgebucht waren. Dann verliert sich ihre Spur. Ein Verbrechen konnte die Polizei ihm nie nachweisen.

Marks Unschuldsbeteuerungen und seine Vermutung, Elaine sei möglicherweise untergetaucht, lässt Rosanna hoffen, dass Elaine noch lebt. Als die Journalistin auf Drängen ihres Chefs in einer TV-Talkshow auftritt, um für ihre Artikelserie zu werben, meldet sich plötzlich ein Zuschauer. Bei ihm wohnt eine Frau zur Untermiete: Elaine Dawson, Rosannas Freundin auf dem Vermisstenfoto. Zusammen mit Mark macht sich Rosanna auf den Weg zu dem abgelegenen Haus in der Nähe von London - ohne zu ahnen, worauf sie sich einlässt.

Produktionsland
Bundesrepublik Deutschland
Produktionsjahr
2016
Schauspieler/in
Jasmin Gerat als Rosanna Hamilton
Barry Atsma als Mark Reeve
Vladimir Burlakov als Cedric Jones
Rainer Bock als Chefredakteur Nick
William Houston als Inspector Peter Fielder
Autor/in (Drehbuch)
Kamera
Wolfgang Aichholzer
Musik
Chris Bremus
Steven Schwalbe
Regie
Andreas Herzog
Redaktion
Karen Matthiesen