Buena Vista Social Club

Mittwoch, 04. November 2020, 01:10 bis 03:15 Uhr

Der temperamentvolle Dokumentarfilm porträtiert das überraschende Comeback längst vergessener kubanischer Musik mit leidenschaftlicher Kraft. Mit einem kleinen Team folgt Wim Wenders dem US-Musiker Ry Cooder, der für seine Filme "Paris, Texas" (1984) und "The End of Violence" (1997) die Musik geschrieben hattte, nach Havanna. Hier trifft er den einst gefeierten Sänger Ibrahim Ferrer, damals bereits über 70 Jahre alt, den Cooder zu neuen Aufnahmen überredet hat.

Von links: Eliades Ochoa (Gitarre), Orlando Lopez (Bass), Joachim Cooder (Schlagzeug) und Ibrahim Ferrer (Gesang). © NDR/BR/Telepool
Kubanische Musik mit leidenschaftlicher Kraft, v.l.: Eliades Ochoa (Gitarre), Orlando Lopez (Bass), Joachim Cooder (Schlagzeug) und Ibrahim Ferrer (Gesang).

Wenders begleitet Ferrer und seine hauptsächlich gleichaltrigen Kollegen im Studio, in ihrem Leben, beim Musizieren, nach Amsterdam zum ersten öffentlichen Auftritt der Band, die bisher nur im Studio zusammengespielt hatte. Höhepunkt ist ein triumphales Konzert in der Carnegie Hall in New York. "Buena Vista Social Club" war weltweit ein Erfolg und wurde neben vielen anderen internationalen Preisen mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet und für einen Oscar nominiert.

Regie
Wim Wenders
Autor/in (Drehbuch)
Kamera
Jörg Widmer
Robby Müller
Lisa Rinzler
Schnitt
Brian Johnson
Ton
Martin Müller
Redaktion
Eric Friedler
Produktionsleiter/in
Thomas Kutsche

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Nordmagazin 03:15 bis 03:45 Uhr