Anne Will

Montag, 28. September 2020, 00:50 bis 01:50 Uhr

Die Corona-Lage in Europa spitzt sich weiter zu. Die Bundesregierung stuft weitere Städte und Regionen als Risikogebiete ein. Auch in Deutschland entwickeln sich immer wieder Corona-Hotspots. Bund, Länder und Gemeinden reagieren: In München gibt es eine Maskenpflicht im Freien für stark besuchte Orte. Die Stadt Hamm verbietet Familienfeiern, nachdem sich bei einer Hochzeitsgesellschaft viele Menschen infiziert hatten. Und Gesundheitsminister Jens Spahn rät vom Auslandsurlaub ab. Sind die neuen Infektionszahlen ein Grund zur Besorgnis? Geht Deutschland den richtigen Weg oder gibt es alternative Strategien im Umgang mit der Pandemie? Können "Fieberambulanzen", Schnelltests und die Corona-App einen weiteren Anstieg der Infektionszahlen begrenzen?

Im Studio diskutieren:

  • Olaf Scholz (SPD), Vizekanzler und Bundesminister der Finanzen
  • Wolfgang Kubicki (FDP), Bundestagsvizepräsident und stellvertretender Parteivorsitzender
  • Melanie Brinkmann, Professorin für Virologie am Institut für Genetik an der Technischen Universität in Braunschweig
  • Alena Buyx, Professorin für Medizinethik und Vorsitzende des Deutschen Ethikrates
  • Andreas Gassen, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung

Weitere Informationen
Sabrina Theissen/Urban Zintel/Daniel Morsey/Jan Roeder/Helmut Fricke © Will-Media Foto: Sabrina Theissen/Urban Zintel/Daniel Morsey/Jan Roeder/Helmut Fricke

Die Ampel im Aufbruch – ist Rot-Grün-Gelb finanzierbar?

Schon jetzt ist klar: Für den angekündigten „Aufbruch“ müssen viele Milliarden Euro investiert werden. Doch woher soll das Geld kommen? mehr

Redaktion
Olga Nisser
Produktionsleiter/in
Volker Stahlhut
Moderation
Anne Will
Redaktion
Karin Dohr
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/Anne-Will,sendung1074740.html