Hubert und Staller

Schwein gehabt

Samstag, 25. April 2020, 15:05 bis 15:55 Uhr

Hubert und Staller bietet sich ein übler Anblick: Die konkurrierenden Schweinebauern Ferdinand Mayer und Josef Schmidl haben heftig Zoff. Als Hubert eingreifen will, bricht Staller ganz plötzlich zusammen. Im Krankenhaus dann die ernüchternde Diagnose: Wenn er die erhöhten Cholesterinwerte nicht durch Ernährungsumstellung in den Griff bekommt, drohen ihm Herzinfarkt, Schlaganfall und Tod. Staller stürzt in eine tiefe Sinnkrise und stellt sein ganzes Leben infrage.

Da wird Schweinebauer Josef Schmidl ermordet. Der Verdacht fällt schnell auf Schmidls Sohn, der dabei gesehen wurde, wie er blutverschmiert und betrunken durch die Straßen irrte. Doch das Blut stammt nicht von seinem Vater, sondern von Ferdinand Mayers bester Zuchtsau. Es stellt sich heraus: Der Junge hat sie aus Rache abgestochen, weil Mayer seinen Vater verhauen hat.

Hubert (Christian Tramitz, r.) und Staller (Helmfried von Lüttichau, l.) finden den betrunkenen und blutverschmierten Felix Schmiedl (Adrian Bräunig, v.). © ARD/TMG/Chris Hirschhäuser
Hubert (Christian Tramitz, r.) und Staller (Helmfried von Lüttichau, l.) finden den betrunkenen und blutverschmierten Felix Schmiedl (Adrian Bräunig, v.).

Doch bald gerät auch Schmidls Ehefrau unter Verdacht: Hubert findet heraus, dass sie eine Affäre mit Ernährungsberater Jan Kurtzmann hat. Ausgerechnet! Denn dieser rettet gerade Stallers Leben in Form von Kochkursen. Trotzdem fühlt er Kurtzmann bei einer seiner Kochstunden auf den Zahn.

Gleichzeitig kann Gerichtsmedizinerin Caroline Fuchs endlich das Mordinstrument ermitteln: eine Pfanne! Hubert veranlasst eine Untersuchung von Kurtzmanns Pfannen. Und tatsächlich, eine davon ist die Tatwaffe. Der Ernährungsberater leugnet, den Mord begangen zu haben.

Hubert und Staller sind skeptisch, doch dann wendet sich das Blatt und sie kommen einem riesigen Skandal auf die Schliche. Ausgerechnet die tote Sau vom Bauer Mayer trägt zur Lösung des Falles bei.

Schauspieler/in
Christian Tramitz als Franz Hubert
Helmfried von Lüttichau als Johannes Staller
Michael Brandner als Reimund Girwidz
Monika Gruber als Barbara Hansen
Klara Deutschmann als Lena Winter
Paul Sedlmeir als Martin Riedl
Susu Padotzke als Caroline Fuchs
Hannes Ringlstetter als Yazid
Andreas Schwaiger als Ferdinand Mayer
Maria Magdalena Rabl als Karin Mayer
Adrian Bräunig als Felix Schmidl
Eva Meier als Maria Schmidl
Konstantin Moreth als Arzt
Patrick Wolff als Jan Kurtzmann
Johannes Glocke als Josef Schmidl
Autor/in
Corinna Prinz
Regie
Carsten Fiebeler
Redaktion
Schulte-Kellinghaus, Diana