Dem Polarlicht auf der Spur

Zu Gast in Norwegens Arktis

Sonntag, 01. Dezember 2019, 20:15 bis 21:45 Uhr

Jenseits des Polarkreises, im hohen Norden Norwegens, sieht sich die kleine Küstenstadt Tromsø mit einem Boom konfrontiert, den manche schon mit dem einstigen Goldrausch am Klondike in Alaska vergleichen. Nur sind die "Nuggets", die die Ankömmlinge aus aller Welt mit etwas Glück zu entdecken hoffen, hier in keinem Flussbett zu finden, sondern am nächtlichen Himmel: romantische, märchenhaft leuchtende Polarlichter.

Das launische Polarlicht

Während die internationalen Reisenden hier nunmehr ein unvergessliches Erlebnis erwarten, mühen sich unterschiedliche örtliche Gastgeber jeweils auf ihre Weise, sie nicht zu enttäuschen. Und natürlich auf lange Sicht, vom launischen Polarlicht als Touristengarant zu leben. Der Film begleitet örtliche Tourguides und auch Besucher auf ihrer gemeinsamen spannenden Jagd nach den Highlights am Nachthimmel, beim Whale Watching im Fjord und auf Rentier- und Hundeschlittentouren.

Einfühlsame Beobachtungen

Dazwischen beobachtet die Autorin einfühlsam, wie sich die ausgewählten Gastgeber, zumeist Ein-Mann- oder Ein-Frau-Unternehmen, zu kleinen und großen Entscheidungen durchringen müssen, um bestehen zu können.

Wichtige Entscheidungen

So muss Trine als Tourguide die Entscheidung ihres Vaters hinnehmen, in die verdiente Rente zu gehen. Guide Gunnar, einer der Dienstältesten im Polarlicht-Gewerbe, gibt die Suche nach einem Investor auf, als er herausfindet, dass er doch lieber weiter im kleinen Rahmen und naturnah arbeiten will. Ida wiederum lässt sich vorab erklären, dass männliche Gäste aus Saudi-Arabien keiner Frau die Hand geben. Nur um dann zu erleben, wie sie ihr nach Ankunft die Grußhand entgegenstrecken, weil auch sie sich nun mal auf den Besuch in fremder Kultur vorbereitet haben.

Whisky aus Norwegen

Schließlich werden Zuschauerinnen und Zuschauer noch Zeuge, wie der örtliche Arzt und anfängliche Kleinunternehmer der Branche den riskanten Versuch wagt, in Tromsø Whisky zu brauen. Da er schon immer ein unverbesserlicher "Macher" war, glückt ihm auch das.

Märchenhafte arktische Bilder

Mit viel Gespür für märchenhafte arktische Bilder, Sympathie und Respekt für Tromsoes Gastgeber und Besucher und viel feinem Humor nimmt der Film so auch seine Betrachter mit auf ein recht weihnachtliches Abenteuer, in dem sich am Ende die meisten Wünsche erfüllen.

Gefördert mit Mitteln der Filmfond Nord, Tromsø Kommune und dem The North Norwegian Film Center

Autor/in
Silje Bürgin-Borch
Kamera
Odd Sprakehaug
Tor Even Mathisen
Schnitt
Joakim Schager
Produktionsleiter/in
Tim Carlberg
Redaktion
Klaus Scherer
Redaktionsleiter/in
Ralf Quibeldey