Advent auf der Hallig

Samstag, 19. Dezember 2020, 11:30 bis 12:15 Uhr
Sonntag, 20. Dezember 2020, 06:45 bis 07:30 Uhr
Donnerstag, 24. Dezember 2020, 09:15 bis 10:00 Uhr

Adventszeit an der Nordsee, das bedeutet nicht selten Sturmfluten. Wenn das Wasser über den Verbindungsdeich schwappt, dann ist es schwierig, auf die Halligen zu kommen. Trotzdem wollen die Familien auf den entlegenen Marschinseln in der Nordsee das Weihnachtsfest gemeinsam feiern. In dieser Reportage begleitet ein NDR Team eine Reihe von Halligbewohner*innen in den Wochen vor Heiligabend.

Landunter auf Langeneß

Landunter auf Langeneß. Honke und Britta Johannsen hoffen, dass ihre Kinder es rechtzeitig zu Heiligabend auf die Hallig schaffen. Immer dabei: Hündin Emma © NDR/Manfred Uhlig
Landunter auf Langeneß. Honke und Britta Johannsen hoffen, dass ihre Kinder es rechtzeitig zu Heiligabend auf die Hallig schaffen. Immer dabei: Hündin Emma

Familie Johannsen auf Langeneß lebt unter der Woche an zwei verschiedenen Standorten: Britta, Honke und ihr jüngster Sohn Tade bleiben auf ihrem Bauernhof auf der Hallig. Die großen Kinder gehen auf dem Festland zur Schule und in die Lehre. Zu Weihnachten wollen sie endlich wieder zwei Wochen gemeinsam verbringen. Doch dann kommt die Sturmflut. Für ein paar Tage ist die Hallig vom Festland abgeschnitten. Jetzt kann die Familie nur hoffen, das Fest trotzdem wie jedes Jahr feiern zu können. Während Vater Honke das Vieh mit einer Extraportion Heu versorgt, schmücken die Kinder gemeinsam den Tannenbaum. Ganz so wie damals, als die Kinder noch klein waren.

Jede Hallig hat ihre eigene Kirche

Nur 102 Mitglieder hat die Gemeinde von Pastor Matthias Krämer. Sie leben verstreut auf den Halligen Langeneß, Oland und Gröde. Jede Hallig hat ihre eigene Kirche. Und so muss der Pastor in den Tagen vor Heiligabend per Lore und Schiff mehrmals die Nordsee queren, um den Weihnachtsgottesdienst zu feiern. Eine Herausforderung, denn ab Windstärke 6 schäumt die Gischt über den Lorendamm, der Langeneß mit Oland und dem Festland verbindet. Und nach Gröde fährt sowieso nur ein Schiff. Dort leben neun Menschen, auch für sie will Pastor Krämer zu Weihnachten da sein.

Die Post wird per Boot geliefert

Bindeglied zum Festland und damit wichtiger Überbringer der Weihnachtsgeschenke ist Postschiffer Johann Petersen. Mit seinem Boot "Oland" fährt er die Post aus. Briefe und Pakete sind wetterfest in der Kajüte gelagert. Doch auf dem Weg nach Gröde muss er das "Olander Loch" überqueren. Und da wird es kippelig in seinem kleinen Boot. Aber auch wenn das nicht ungefährlich ist, bis jetzt hat er es noch jedes Jahr rechtzeitig bis zum Heiligabend geschafft, die Post zu bringen.

Denn auch auf den Halligen ist der Höhepunkt von Heiligabend das gemeinsame Feiern unterm Weihnachtsbaum. Und da dürfen die Geschenke nicht fehlen.

Regie
Manfred Uhlig
Autor/in
Manfred Uhlig
Produktionsleiter/in
Katja Theile
Redaktion
Eberhard Kügler