Das Experiment mit Linda Zervakis

Wie viel Herdentier steckt in uns?

Montag, 25. September 2017, 21:00 bis 21:45 Uhr
Mittwoch, 27. September 2017, 06:35 bis 07:20 Uhr

Linda Zervakis im Gespräch mit dem Schulleiter Matthias Isecke-Vogelsang.

4,77 bei 30 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Warum klatschen wir, wenn alle klatschen? Warum kaufen wir dort, wo alle kaufen? Menschen imitieren das Verhalten der Gruppe, zu der sie sich zugehörig fühlen oder zu der sie gehören möchten - egal ob Nachbarn, Freunde oder Arbeitskollegen. Die Journalistin und Tagesschau-Sprecherin Linda Zervakis beleuchtet menschliches Sozialverhalten im Alltag.

Linda Zervakis beleuchtet menschliches Sozialverhalten

Der Mensch ist ein Herdentier

Warum ändern wir manchmal unsere Meinung oder verleugnen notfalls die Wahrheit? "Es ist ein uraltes Überlebensprinzip", erklärt Psychologin Juliane Degner von der Uni Hamburg. "Wer sich nicht anpasst, der wird gegebenenfalls von der Gruppe verstoßen. Das hätte damals den sicheren Tod bedeutet." Teilweise mit versteckter Kamera deckt Linda Zervakis in verschiedenen Sozialexperimenten die absurdesten Verhaltensmuster auf. Sie zeigt, wie wichtig es ist, Teil einer Gruppe zu sein und was wir dafür unbewusst tun. Folgen wir wirklich stumpf der Masse, ohne den Sinn zu hinterfragen? Mit Hilfe von Lockvögeln macht Zervakis den Test: Zeigt man uns die Farbe Grün, würden wir dann trotzdem "blau" sagen, nur weil alle anderen es tun? Stehen wir in einem Wartesaal auf, wenn eine Glocke ertönt, nur weil alle anderen aufstehen? Linda Zervakis probiert es aus - mit unglaublichen Ergebnissen.

Produktionsleiter/in
Bettina Wieselhuber
Redaktion
Joachim Grimm
Gita Datta
Autor/in
Matthias Bremer
Linda Luft
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/fernsehen/Wie-viel-Herdentier-steckt-in-uns,sendung684264.html