Länder - Menschen - Abenteuer

Sara Nuru I Abenteuer Mexiko - Von starken Frauen und wilden Kämpfern

Donnerstag, 29. September 2022, 21:00 bis 21:45 Uhr
Sonntag, 02. Oktober 2022, 15:15 bis 16:00 Uhr

Prüfung bestanden: Sara strahlt nach ihrem ersten Lucha Libre-Training © NDR/Doclights Hamburg/Tina Muffert
Prüfung bestanden: Sara strahlt nach ihrem ersten Lucha Libre-Training

Im zweiten Teil dieser außergewöhnlichen Ausgabe von "Länder – Menschen – Abenteuer" taucht Sara Nuru in Mexiko in einen ebenso verschlossenen wie geheimnisvollen Kosmos ein, in die Welt des Lucha Libre, der mexikanischen Variante des Wrestlings. Denn in Mexiko City hat dieser bunte Showkampf eine ganz andere Bedeutung als in den USA. Lucha Libre ist eine Lebensform, ist vor allem in den benachteiligten sozialen Schichten Kult und verheißt die Chance auf Aufstieg und Anerkennung. Dafür müssen die Kämpfer, Männer wie Frauen, nicht nur täglich hart trainieren. Sie müssen sich auch einem strengen Ehren- und Regelkodex unterwerfen, der bis in ihr Leben außerhalb des Kampfrings reicht.

Der ehrgeizige Luchador Alan führt Sara ein in diese aus europäischer Sicht fremdartige Welt. Der Schaukampf in Fantasiemasken, wobei man nie durchschaut, was Show ist und was nicht, ist in Mexiko traditionsreich und ein soziales Phänomen, das viele Menschen vor einem Leben auf der Straße bewahrt. Alan nimmt Sara mit zum Training, steigt mit ihr in den Ring und zeigt ihr die große Lucha Libre-Arena. Am Tag seines Kampfes ist Sara an seiner Seite.

Nach stundenlanger Wandmalerei sind beide froh, dass in 25 Meter Höhe alles gut gegangen ist. © NDR/Doclights Hamburg/Tina Muffert
Nach stundenlanger Wandmalerei sind beide froh, dass in 25 Meter Höhe alles gut gegangen ist.

Nicht weniger bunt und kraftvoll sind die Murales, Mexikos berühmte Wandgemälde. Die Kunstwerke auf großen Häuserfronten, offiziellen Gebäuden oder Dächern spiegeln die Geschichte Mexikos wider und weisen plakativ auf die Missstände im Land hin. Sara trifft Maria, eine der bekanntesten Wandmalerinnen des Landes. Gemeinsam seilen sie sich von einem Silo ab, um in 25 Metern Höhe an einem riesigen Wandbild zum Weltfrauentag zu arbeiten. Kunst mit sehr ernstem und tragischem Hintergrund: In keinem anderen Land der Welt gibt es mehr Morde an Frauen als in Mexiko, Tag für Tag. Die gigantischen Gemälde prangern die unhaltbaren Zustände und den immer noch überall lebendigen Machismo an.

Die Frauen wehren sich und verschaffen sich auch auf der Straße Gehör: Sara und Maria laufen in Mexiko City mit auf der größten Demonstration Mittelamerikas für Frauenrechte und gegen Gewalt.

Andere Sendungen dieses Themenpakets

Herausgeputzt: Sara mit Estrella und Familie kurz vor dem großen Muxes-Fest, das einmal jährlich in Juchitán de Zaragoza stattfindet. © NDR/Doclights Hamburg/Tina Muffert

Sara Nuru: Abenteuer Mexiko - Von Trompetern und dem dritten Geschlecht

29.09.2022 20:15 Uhr

Mexiko, ein Land mit einer Vielfalt an Kultur und Geschichte. Sara Nuru zeigt in diesem Zweiteiler noch eine andere Seite. mehr

Autor/in
Steven Galling
Moderation
Sara Nuru
Kamera
Julian Ringer
Schnitt
Elisabeth Hirsch
Musik
Gudrun Lehmann
Redaktion
Ralf Quibeldey
Produktionsleiter/in
Tim Carlberg
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/Sara-Nuru-I-Abenteuer-Mexiko,sendung1282364.html