Leopard, Seebär & Co. (181)

Rochen auf Reisen

Donnerstag, 09. April 2020, 17:10 bis 18:00 Uhr

In den letzten Jahren hat sich das Hamburger Tropen-Aquarium hinsichtlich der Zuchterfolge einen internationalen Namen verschafft. Immer wieder kommen vom Aussterben bedrohten Tiere hier zur Welt. Darauf ist besonders der Leiter Dr. Guido Westhoff stolz. Die Hamburger Rochen sind mittlerweile echte "Export-Schlager". Der Nachwuchs zog bisher in Zoos nach Boston, Arnheim und Berlin. Dieses Mal rückt ein riesiger Speziallaster an, um den Rochennachwuchs "Made in Germany" nach Istanbul zu transportieren. Mit den Rochen aus Hamburg werden neue Populationen in den Aquarien aufgebaut.

"Conny" erkundet die Hamburger Orang-Utan Glaskuppel

Bild vergrößern
Orang-Utan Weibchen Conny erkundet zum ersten Mal die große Außenanlage.

"Conny", das neue Orang-Utan-Weibchen aus Stuttgart, ist seit sechs Wochen in der Hansestadt. Der Schieber zur kreisrunden Anlage im Orang-Utan-Haus mit der Glaskuppel öffnet sich für "Conny" heute zum ersten Mal. Behutsam haben die Tierpfleger sie schon an die Stallungen, das kleine Außengehege und an die anderen Menschenaffen gewöhnt. "Conny" ist vorsichtig und zurückhaltend, dennoch fürchten Philipp Detzner und Fynn Rohlfshagen, dass die 27-Jährige aus reiner Neugierde in den Wassergraben fallen könnte. Eine Anlage, die nur von einem Wassergraben begrenzt wird und nicht durch Gitter oder Scheiben, kennt sie nämlich nicht. Und: Orang-Utans können nicht schwimmen. Die Tierpfleger müssten "Conny" aus dem Wasser retten und haben vorsichtshalber beide Tierärzte gebeten, die Aktion zu überwachen.

Walross-Geturtel im Seebärenbecken

Auch Walrosskuh "Raisa" steht ein großer Tag bevor: Heute darf sie das allererste Mal in ein anderes Becken, das Seebärenbecken. Doch was passiert, wenn sie das erste Mal einem Seebären begegnet? Die kinderlose Walrosskuh "Raisa" mag "Odin", das weiß Dirk Stutzki, daher lenkt er "Odin" in das andere Becken, um sie überzeugen. Lisa Voß ruft indes die 700 Kilo schwere "Raisa", die manchmal sehr stur sein kann, mit Engelszungen.

Das Erste
Das Erste: Leopard, Seebär & Co.

Leopard, Seebär und Co.

Das Erste: Leopard, Seebär & Co.

Die Serie zeigt tolle Bilder aus dem Tierpark Hagenbeck in Hamburg im Norden. Das Zooleben schreibt ganz eigene Geschichten: mal witzig, mal traurig, aber immer spannend. mehr

Krokodiltraining mit Schwung, Charme und Melone

Premiere im Tropen-Aquarium. Dr. Guido Westhoff und Florian Ploetz probieren heute bei den Nilkrokodilen eine neue Beschäftigung aus. Die Idee dazu hat Florian aus dem Kölner Zoo. Bei seinem Besuch konnte er vor Ort beobachten, wie intensiv sich die Krokodile vom Rhein mit einer Melone beschäftigten. Wie werden seine Schützlinge aus Hamburg reagieren?

Der kleine Kronenkranich und das Hühnerküken Marianne

Bild vergrößern
Das Kronenkranichküken zieht ins Freiluftgehege. Dave Nelde lockt es mit Futter.

Das Kronenkranichküken, der flauschige Schützling von Tierpfleger und Vogelfreund Dave Nelde, wächst und gedeiht. Er war kurz nach dem Schlupf vom elterlichen Nest in einen Stall mit Wärmelampe gesetzt worden, weil es draußen noch zu kalt für den Winzling war. Hühnerküken "Marianne" leistet ihm seither Gesellschaft. Die gefiederte Freundin animiert ihn permanent pickend zum Fressen und begleitet ihn als gefiedertes Vorbild durch die ersten Lebensmonate. Beide haben mittlerweile sichtlich an Gewicht und Größe zugelegt. Dave lockt das ungleiche Küken-Paar heute ins Freie und führt sie zu einem kleinen Gehege. Hier bekommen die Vögel Tageslicht, können im frischen Gras herumpicken und sind geschützt vor Krähen.

Der letzte Schliff: Wie man Kamele kämmt

Es wird Sommer im Tierpark und die Kamele haben größtenteils ihr Winterfell verloren. Für den "letzten Schliff" sorgt Revierpfleger Benjamin Krüger. Mit einer Harke befreit er "Samira" und "Natascha" von den letzten Resten ihres dicken Fellkleides. Nun müssen sie nicht mehr schwitzen und die neue Wolle für den Winter kann langsam nachwachsen.

Riesenschildkröte "Leopold" kann’s nicht lassen

Ratgeber Reise

Tierische Ausflüge im Norden

Tiger und Affen, aber auch heimische Tiere wie Seehunde oder seltene Haustierrassen leben im Norden. Eine Auswahl der attraktivsten Tierparks, Zoos und Aquarien. mehr

Die Seychellen-Riesenschildkröte "Leopold" nimmt gerne mal ein Bad im Teich. In letzter Zeit badet die über 100 Jahre alte Schildkröte jedoch etwas zu ausgiebig. Stundenlang verweilt "Leopold" im kühlen Nass. Tierpflegerin Karolin Kietz befürchtet, dass er sich unterkühlen könnte und rückt mit Verstärkung an, um ihn ins Trockene zu tragen.

Sorge um Kängurumutter "Josey"

Bild vergrößern
Sorge um Kängurumutter Josey - sie ist sehr dünn geworden.

Thomas Feierabend ist gerade aus dem Urlaub zurück, da erreicht ihn auch schon eine schlechte Nachricht: Känguru-Weibchen "Josey", die er mit der Hand aufzog, hat eine Entzündung am Kiefer und muss im Stall bleiben. Thomas ist entsetzt, denn es gibt eine bekannte Känguru-Krankheit mit häufiger Todesfolge, bei der die Beuteltiere entzündete Kieferknochen haben. Die Tierärzte Dr. Adriane Prahl und Dr. Michael Flügger eilen herbei, um "Josey" zu untersuchen. "Joseys" zweites Jungtier, ein kleiner Bock, hat erst vor wenigen Tagen den Beutel verlassen. Wie wird die Diagnose lauten?

Sprecher/in
Mark Bremer
Produktionsleiter/in
Daniel Buresch
Redaktion
Anke Schmidt-Bratzel
Redaktionsleiter/in
Ole Kampovski
Redaktion
Hermesmeyer, Holger
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/Rochen-auf-Reisen,sendung781352.html