In aller Freundschaft (376)

Anfang oder Ende

Mittwoch, 10. Juni 2020, 13:00 bis 13:45 Uhr

Luise Brenner, begleitet von ihrem Sohn Hans-Peter, wird in die Sachsenklinik eingeliefert. Die Patientin leidet schon seit Jahren unter Arthritis. Nun wird infolgedessen eine Herzbeutelentzündung diagnostiziert. Dr. Roland Heilmann übernimmt die Behandlung.

Luise Brenner (Monika Lennartz, re.) wurde, begleitet von ihrem Sohn Hans Peter (Michael Trischan, mi.), in die Sachsenklinik eingeliefert. Luise leidet schon seit Jahren unter rheumatoider Arthritis und infolge dessen hat sich eine Herzbeutelentzündung entwickelt. Zum Leidwesen von Schwester Yvonne (Maren Gilzer, li.), die sich um die Patientin kümmern möchte, schaltet sich Hans-Peter, der arbeitslose Krankenpfleger, immer wieder ein und weiß alles besser als Schwester Yvonne. © NDR/MDR/Krajewsky
Luise Brenner (Monika Lennartz, re.) wurde, begleitet von ihrem Sohn Hans Peter (Michael Trischan, mi.), in die Sachsenklinik eingeliefert.

Brenner, arbeitsloser Krankenpfleger, kümmert sich rührend um seine Mutter - zuweilen aber auch sehr übertrieben. Da er über das Wissen eines abgebrochenen Medizinstudiums verfügt, ist er gegenüber den Ärzten schnell mit einem guten Rat zur Stelle, worüber vor allem der Chefarzt nicht glücklich ist. Oberschwester Ingrid hingegen ist von Brenner sehr angetan. Da auf der Station gerade Personalnot herrscht, redet sie ihm zu, sich bei der Verwaltungschefin als Krankenpfleger zu bewerben.

Brenners Arbeitslosigkeit kommt aber nicht von ungefähr: Immer wenn es seiner Mutter besonders schlecht ging, hat er seinen Job geschmissen, um sie pflegen zu können. Und gerade jetzt scheint sie ihn wieder besonders dringend zu brauchen. Andererseits wird es für ihn immer schwerer, eine vernünftige Arbeit zu finden. Schließlich ringt Brenner sich durch, sich auf die freie Stelle zu bewerben. Er bekommt sie. Seine Mutter freut sich sehr. Nun verschlechtert sich ihr Zustand allerdings, woraufhin der Sohn die neue Stelle sofort wieder kündigt. Seine Mutter ist außer sich. Sie will nicht verantwortlich sein, dass Hans-Peter auf die vielleicht letzte Chance verzichtet.

Dr. Philipp Brentano war für drei Tage auf einem Kongress. Als er nach Hause kommt, verhält er sich merkwürdig: Er will Arzu aus dem Weg gehen. Die ist äußerst irritiert, lässt sich aber von Schwester Yvonne beruhigen. Doch dann der Schock, Philipp gesteht, Arzu mit Nora, einer ehemaligen Famulantin der Sachsenklink, betrogen zu haben - und erfährt im Gegenzug, dass seine Frau schwanger ist. Im ersten Affekt will Arzu die Trennung. Philipp kämpft verzweifelt um die Ehe.

Schauspieler/in
Dieter Bellmann als Professor Gernot Simoni
Thomas Rühmann als Dr. Roland Heilmann
Hendrikje Fitz als Pia Heilmann
Andrea Kathrin Loewig als Dr. Kathrin Globisch
Jutta Kammann als Oberschwester Ingrid Rischke
Alexa Maria Surholt als Sarah Marquardt
Ursula Karusseit als Charlotte Gauss
Thomas Koch als Dr. Philipp Brentano
Arzu Bazman als Schwester Arzu
Uta Schorn als Barbara Grigoleit
Maren Gilzer als Schwester Yvonne
Anthony Petrifke als Jonas Heilmann
Bernhard Bettermann als Dr. Martin Stein
Steve Wrzesniowski als Sebastian Maier
Rolf Becker als Otto Stein
Udo Schenk als Dr. Rolf Kaminski
Michael Trischan als Hans-Peter Brenner
Monika Lennartz als Luise Brenner
Kamera
Uwe Reuter
Michael Ferdinand
Autor/in (Drehbuch)
Musik
Paul Vincent Gunia
Oliver Gunia
Regie
Richard Engel
Redaktion
Diana Schulte-Kellinghaus
Weitere Informationen
In aller Freundschaft © MDR

In aller Freundschaft

Die aktuelle Folge finden Sie hier! extern

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/In-aller-Freundschaft,sendung66962.html