Helsinki-Syndrom

Dienstagabend

Dienstag, 06. Dezember 2022, 22:00 bis 22:50 Uhr

Elias Karos geheimer Plan ist nicht aufgefangen. Nun muss er aus dem Keller in die Redaktion zurückkehren. Dabei fällt er zwei Sicherheitsleuten auf und entkommt ihnen nur knapp. Unterhändler Jarmo ist weiter durch seine kranke Tochter abgelenkt. Einsatzleiter Hakkarainen nutzt das aus und schickt ein Einsatzkommando los, das die Redaktion erstürmen soll. Im letzten Moment muss er seine Männer jedoch zurückpfeifen. Er beschließt ersatzweise, im gesamten Verlagsgebäude den Strom abzustellen, um den Geiselnehmer zu isolieren.

Szenenbild aus der Serie "Helsinki-Syndrom": Eine Frau telefoniert. © NDR/Fisher King Oy/Kimmo Korhon
Hanna Raivio (Oona Airola) kann endlich Beweise liefern.

Hanna Raivio ist nun wild entschlossen, ihren Artikel zu veröffentlichen. Wenn das Beweisstück echt ist, das sie von Liisa Koskinnen bekommen hat, hat die Zeitung einen Knüller in der Hand. Möglicherweise gab es ein Verbrechen gegen den Staat. Die Chefredakteurin bleibt jedoch skeptisch und gibt eine Prüfung des Dokuments in Auftrag. Da Zweifel an dessen Echtheit bestehen, verweigert sie weiterhin die Veröffentlichung des Artikels.

Rückblenden zeigen ein Treffen zwischen Elias und Ex-Banker Matti Puronen und weitere Details über die Vorbereitung der Geiselnahme.

Szenenbild aus der Serie "Helsinki-Syndrom": Ein Mann im LKW wird von der Polizei überprüft. © NDR/Fisher King Oy/Kimmo Korhon
Esa Puolakka (Max Bremer), Vater von Eveliina, wird aufgefordert, sich auszuweisen.

Ermittler Kolehmainen entdeckt Hinweise auf die Existenz und Identität von Elias' Komplizen Lauri. Ex-Unternehmer Esa Puolakka fährt mit seinem Uralt-Lkw vor dem Verlagsgebäude vor. Auch er hat in den 1990er-Jahren während der Bankenkrise alles verloren. Er ist gekommen, weil seine Tochter Eveliina eine der Geiseln ist. Vater und Tochter haben seit Jahren keinen Kontakt mehr. Als Esa gegen die Anweisungen der Polizei verstößt, eskaliert die Situation.

Weitere Informationen
Hanna Raivio (Oona Airola) auf dem Weg zurück zum Geiselnehmer. © NDR/Fisher King Oy/Kimmo Korhone

"Helsinki-Syndrom" Thrillerserie um Geiseldrama in ARD Mediathek

Die fiktive Serie mit Peter Franzén, bekannt aus "Vikings", spielt auf das Stockholm-Syndrom an. Der Begriff geht auf eine Geiselnahme zurück. mehr

Schauspieler/in
Peter Franzén als Elias Karo
Oona Airola als Hanna Raivio
Taneli Mäkelä als Jarmo Kiiski
Laura Malmivaara als Anne Laukko
Eero Saarinen als Harri Gustafsson
Tuulia Eloranta als Eveliina Puolakka
Turkka Mastomäki als Kenttäjohtaja Hakkarainen
Piitu Uski als Susanna Simonen
Jakob Öhrman als Lauri Ristiniemi
Antti Luusuaniemi als Tapani Kolehmainen
Mari Rantasila als Minna Karo
Autor/in (Drehbuch)
Kamera
Tuomo Hutri
Juge Heikkilä
Musik
Kaae & Batz
Regie
Marko Mäkilaakso
Redaktion
Holtgreve, Sabine
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/Dienstagabend,sendung1302810.html
Szenenbild aus der Serie "Helsinki-Syndrom": Ein Mann spricht in ein Funkgerät. © NDR/Fisher King Oy/Kimmo Korhon
50 Min

Folge 5: Dienstagabend (S01/E05) (AD)

Elias Karos Plan ist nicht aufgegangen. Nun muss er in die Redaktion zurückkehren. Dabei entkommt er zwei Sicherheitsleuten nur knapp. 50 Min

Szenenbild aus der Serie "Helsinki-Syndrom": Ein Mann spricht in ein Funkgerät. © NDR/Fisher King Oy/Kimmo Korhon
51 Min

Folge 5: Dienstagabend (S01/E05) (OV)

Elias Karos Plan ist nicht aufgegangen. Nun muss er in die Redaktion zurückkehren. Dabei entkommt er zwei Sicherheitsleuten nur knapp. 51 Min

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Nordtour 18:00 bis 18:45 Uhr