Kulturjournal Spezial

Kultur für Menschen mit Demenz

Mittwoch, 05. Dezember 2018, 20:00 bis 21:00 Uhr

Senioren singen im Chor. © highwaystarz Foto: fotolia

Kultur für Menschen mit Demenz

NDR 90,3 - Kulturjournal Spezial -

"Das Herz wird nicht dement": Gemeinsames Singen macht Spaß und erreicht das Herz. Wir sprechen im Kulturjournal Spezial darüber, wie sich Menschen mit Demenz in Hamburgs Kultur bewegen.

5 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

In Norwegen Löwen ansiedeln, immer wieder den gleichen Satz wiederholen oder beim Chorsingen einschlafen: Menschen, die an Demenz erkrankt sind, halten sich an keine Etikette, leben in ihrer eigenen Wirklichkeit - ohne Eile und voller Erinnerungen. Bei der diesjährigen NDR Benefizaktion "Hand in Hand für Norddeutschland" geht es um Hilfe für Menschen mit Demenz. Partner ist die Alzheimer Gesellschaft im Norden, die sich auch um Kulturprojekte kümmert. Im Kulturjournal Spezial stellen wir verschieden Projekte aus dem Hamburger Programm vor.

Kunstwerke wecken die eigene Erinnerung

Bild vergrößern
Die Kunsthalle Hamburg bietet regelmäßig spezielle Führungen für Menschen Demenz an.

In der Hamburger Kunsthalle geht Lina Sommer von der Alzheimer Gesellschaft mit ihrer Gruppe zu speziell angebotenen Führungen für Menschen mit Demenz - diesmal zum Thema Tanz. Vor der Ballerina-Skulptur von Degas fühlen sich die Teilnehmer da schon mal an ihre eigenen Tanz-Erlebnisse erinnert und scheuen sich nicht, auch das Bein auszustrecken und eine Arabesque zu versuchen. Erlaubt ist alles. "Menschen mit Demenz erleben oft, dass sie zurechtgewiesen und auf Defizite und Fehler hingewiesen werden. Das passiert hier nicht", sagt Lina Sommer.

Zwischen Theaterbühne und Tanzfläche

Jeder soll sich angenommen fühlen. Das ist auch beim Klön- und Tanz-Café besonders wichtig. Bei Walzer oder Foxtrott kann man kaum unterscheiden, welche der Gäste an Demenz erkrankt sind und welche nicht. Außerdem hat die Alzheimer Gesellschaft Hamburg ein Theaterprojekt initiiert. In einer Grundschule in Boberg singen demenzkranke Menschen zusammen mit neunjährigen Grundschülern leidenschaftlich "Die Gedanken sind frei" und alle sind schon voller Vorfreude auf die Premiere im Januar 2019.

"Das Herz wird nicht dement"

Bild vergrößern
Gemeinsames Singen tut vielen Menschen mit Demenz gut, das wissen auch die Mitglieder des Chores Vergissmeinnicht aus Wandsbek.

Berühmte Bilder betrachten, selbst Theater spielen, sich beim Walzer an die eigene Tanzstunde erinnern oder im Chor gemeinsam altbekannte Lieder singen: Kultur spielt für Menschen mit Demenz eine große Rolle, bietet Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, macht Spaß und erreicht das Herz. Denn auch wenn das Gedächtnis immer mehr nachlässt, "das Herz wird nicht dement", sagt Anna Hassel. Sie ist Kulturgeragogin. Was sich hinter dieser Bezeichnung verbirgt und wie sich Menschen mit Demenz in Hamburgs Kultur bewegen - das ist unser Thema im Kulturjournal Spezial.

Moderation: Annette Matz

Buch-Tipps zum Thema Demenz

Arno Geiger "Der alte König in seinem Exil"
Arno Geiger beschreibt das Leben mit seinem demenzkranken Vater. Im Alltag ist er hellwach, aber seine Vergangenheit, sein Haus und seine Kinder hat er vergessen. Und doch entdeckt Geiger, dass es auch mit der Krankheit bei seinem Vater noch alles gibt: Witz, Charme, Selbstbewusstsein und Würde. Ein wunderbarer Titel.
Erschienen bei: dtv, 192 Seiten, 9,90 Euro, ISBN: 978-3-423-14154-3

Lisa Genova "Still Alice: Mein Leben ohne gestern"
Wenn Alice, die gerade 50 geworden ist, auf ihrer täglichen Jogging-Strecke plötzlich nicht mehr weiß, wo sie eigentlich ist oder sich in ihrem eigenen Ferienhaus nicht mehr auskennt, geht das unter die Haut. Ein internationaler Bestseller und der Debütroman der amerikanischen Autorin.
Erschienen bei: Bastei Lübbe, 320 Seiten, 10 Euro, ISBN: 978-3-404-27115-3

Bettina Tietjen "Unter Tränen gelacht: Mein Vater, die Demenz und ich"
Bettina Tietjen hat 2015 ihr Buch über die Zeit mit ihrem demenzkranken Vater geschrieben. Es beginnt damit, dass ihr spät abends die Polizei Wuppertal auf die Mailbox spricht: "Wir befinden uns im Haus Ihres Vaters. Es gab einen … Zwischenfall. Wir bitten dringend um Rückruf."  
Erschienen bei: Piper, 304 Seiten, 11 Euro, ISBN: 978-3-492-05642-7

Weitere Informationen
02:44

Zu Besuch bei einer Demenz-Theatergruppe

Theaterpädagogin Katharina Irion leitet ein Theaterprojekt mit an Demenz erkrankten Senioren. Einmal pro Woche spielen, tanzen und lachen sie gemeinsam mit Kindern. Video (02:44 min)

"Hand in Hand" bei NDR 90,3 und Hamburg Journal

Reportagen, Hintergrundberichte, Talks und viele Aktionen bei NDR 90,3 und im Hamburg Journal zugunsten der NDR Benefizaktion "Hand in Hand" für Menschen mit Demenz. mehr

Alzheimer und Demenz: Fragen und Antworten

Was bedeutet Demenz? Einfach vergesslich oder schon dement? Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es zurzeit? Antworten auf Fragen zu Demenz und Alzheimer-Erkrankungen. mehr

Kulturjournal Spezial

Jeden Mittwoch ab 20 Uhr stellen wir Ihnen im Kulturjournal Spezial besondere Menschen und Themen aus Kultur, Politik, Gesellschaft und den Wissenschaften vor. mehr