Hamburger Hafenkonzert

Hafenreport: Corona hat den Hamburger Hafen fest im Griff

Dienstag, 27. Oktober 2020, 20:00 bis 22:00 Uhr

Corona hat den Hamburger Hafen weiter fest im Griff: Seeleute sitzen auf ihren Schiffen fest und die Elblotsen beklagen ihre Arbeitsumstände. Der Hafenreport schaut sich beides und mehr genauer an und findet dennoch Lichtblicke.

Die einen Seeleute dürfen ihre Schiffe seit Monaten nicht verlassen, die anderen warten darauf, dass sie endlich ihre festsitzenden Kolleginnen und Kollegen ablösen und wieder Geld verdienen können. Die Crew-Wechsel auf Schiffen bleiben auch viele Monate nach Ausbruch der Corona-Pandemie noch schwierig. Woran das liegt und was das auch emotional für die Seeleute bedeutet, berichtet Hafenkonzert-Reporterin Petra Volquardsen.

Blick über den Waltershofer Hafen in der Dämmerung. © NDR Foto: Hagen Thom

AUDIO: Hafenreport: Corona hat den Hamburger Hafen fest im Griff (45 Min)

Leuchttürme: Gleich zwei Stück für Hamburg

Der neue Leuchtturm "Unterfeuer" an der Elbe in Hamburg-Blankene. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius
In Blankenese steht der neue Leuchtturm "Unterfeuer" an der Elbe. Er ist immerhin einer von zwei Lichtblicken für die Hamburger Schifffahrt.

Hamburg hat zwei neue Leuchttürme: Rot-weiß und aus Stahl und weithin sichtbar, auch bei Schmuddelwetter. Am nördlichen Elbufer sind die Leuchttürme zu finden: Das größere Oberfeuer steht auf Höhe des Yachthafens Mühlenberg, unterhalb des Hirschparks, und ist 62 Meter hoch. Am Strandweg in Blankenese befindet sich das kleinere Unterfeuer, das 32 Meter hoch ist. Petra Volquardsen war für das Hamburger Hafenkonzert vor Ort.

Segler Boris Herrmann und die Vendee Globe

Der Oldenburger Segelsportler Boris Herrmann im Portrait. © picture alliance Foto: Jean Marie Liot
Der Oldenburger Segelsportler Boris Herrmann.

Allein rund um die Welt - und das nonstop. Die Vendee Globe ist das wohl härteste Segelrennen schlechthin. Anfang November geht es wieder los und erstmals ist auch ein deutscher Segelprofi mit dabei: Der Hamburger Boris Herrmann. Was die großen Herausforderungen sind, wie er sich auf das Rennen vorbereitet und welche Rolle Corona dabei spielt, erzählt er im Hafenreport des Hamburger Hafenkonzerts.

"Beinahe Alaska"

Ein Eisberg. © Bernd Mansholt Foto: Bernd Mansholt
Eisberge begeistern Reisejournalistin Arezu Weitholz.

Die Arktis, Grönland, Nordkanada: Das ist eine Gegend, die die Reisejournalistin Arezu Weitholz schon seit langem begeistert. In dem Buch "Beinahe Alaska" geht es um eine Expeditionskreuzfahrt, die an der Südspitze Grönlands beginnt und eigentlich nach Alaska gehen soll. Ein tolles Buch mit wunderbaren Erzählungen über die Arktis, findet Anja Grigoleit.

Die weiteren Themen:

  • Reedereien in der Corona-Krise: Gewinner und Verlierer
  • Elblotsen fühlen sich beim Thema Infektionsschutz alleingelassen
  • "Die Reise der Verlorenen": Theaterstück über die Irrfahrt der "St. Louis"
  • Das älteste Kriegsschiff seiner Art: Der dänische Dreimaster Fregatte Jütland

Moderation: Jan Wulf

Weitere Informationen
Schiffsparade im Hamburger Hafen © imago/Hoch Zwei Stock/Angerer

Das Hamburger Hafenkonzert

Spannende Reportagen, exklusive Berichte und neueste Informationen zwischen Seefahrerromantik und aktueller Schifffahrtstechnik jeden Sonntag im Hamburger Hafenkonzert. mehr

Container-Terminal Altenwerder im Hamburger Hafen © picture-alliance / dpa Foto: Soeren Stache

Das Hamburger Hafenkonzert

Das erste Hamburger Hafenkonzert wurde 1929 ausgestrahlt. Es ist jeden Sonntag um 6 Uhr und jeden Dienstag ab 20 Uhr in der Wiederholung zu hören. mehr

NDR 90,3 Livestream

Hamburg am Mittag

13:00 - 15:00 Uhr
Live hörenTitelliste