Stand: 26.06.2019 00:43 Uhr

Mark Knopfler: Pub-Feeling in großer Halle

Mark Knopfler? "1978 habe ich meine erste LP von ihm gekauft", sagt ein Kollege Anfang 60. "Quasi direkt aus der Folie", als der Plattenhändler die neue Lieferung ausgepackt habe. Auf diesem ersten selbst erstandenen Album des Kollegen, das auch das erste Album der Dire Straits war, befand sich bereits der Welthit "Sultans Of Swing".

Mark Knopfler? "1991 war ich bei den Dire Straits auf dem Konzert in Dortmund", sagt ein Kollege Anfang 40. Das war wenige Jahre, bevor die inaktive Phase der Band begann, weil Knopfler als Solokünstler Erfolge feierte und nicht mehr mit der Band touren wollte. Egal in welcher Generation man den Namen Mark Knopfler und den Umstand, dass man am Abend ein Konzert von ihm besuchen wird, fallen lässt: Er stößt sofort auf großes Echo.

Mark Knopfler live in Hamburg

Mark Knopfler begeistert mit seinen Welthits

Hamburg Journal -

Mark Knopfler ist schon jetzt eine Legende. In der ausverkauften Barclaycard-Arena in Hamburg spielte sich der 69-Jährige zwei Stunden durch sein Lebenswerk.

4,79 bei 28 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Generationen übergreifen statt aufhören

Auch bei den Fans in der ausverkauften Hamburger Arena am Volkspark, als ein wohlbeleibter Mann in Union-Jack-Anzugjacke den Gott der Gitarre mit donnernder Stimme ansagt. Bis unters Dach sitzen die Fans an diesem brütend heißen Dienstagabend und empfangen den 69-jährigen Schotten, der ganz leger in Jeans und blauem Hemd auf die Bühne kommt.

Dass er mit seinem langjährigen Wirken mittlerweile locker mehrere Generationen an Anhängern übergreift, kommentiert Knopfler locker mit "Als ich das erste Mal hier war, war ich ein junger Typ. Nun bin ich ein alter Mann." Doch aufhören? Komme nicht infrage, zu gerne spiele er vor Leuten.

Mark Knopfler und Band in Hamburg

Knopfler: ein Instrument - Seine Band: 48 Instrumente

Mit "Why Aye Man" beginnt das Konzert, für das Knopfler Unterstützung von zehn weiteren Musikern hat. "Ich kann ja bloß ein Instrument spielen", sagt Knopfler. "Die hier können 48!" Das habe eine Zählung der während seiner Show zum Einsatz kommenden Instrumente unlängst ergeben.

Mit einem derartig vielseitigen Sound geht es durch den Abend. Mitunter fühlt es sich an, als stünde man im Pub in Glasgow und schaue einer zufällig anwesenden Combo zu, die spontan ganz lässig losjammt und sich keine Gedanken darüber macht, dass Songs im Radio oft nur 3:30 Minuten dauern. Bei Knopfler und Band brauchen die ersten sechs Songs fast eine Stunde. "Sailing To Philadelphia", "Once Upon A Time In The West" und "Romeo and Juliet" wollen ausgespielt werden.

Weitere Informationen

Ihr Bild vom Mark-Knopfler-Konzert

Waren Sie beim Konzert von Mark Knopfler in der Barclaycard Arena in Hamburg dabei? Hier finden Sie die Besucher-Bilder des Abends, die NDR 90,3 von Ihnen gemacht hat. mehr

Bühnenshow ist nicht notwendig

Große Bühnenshow? Fehlanzeige. Ein paar bunte Lampen müssen reichen. Viel Erzählen? Nicht nötig. Knopfler konzentriert sich aufs Gitarrenspiel an ständig wechselnden Instrumenten ("Als Kind wollte ich eine Gitarre haben. Nun habe ich überall welche.") und den Gesang.

Nur einmal holt er länger aus, als es um ein Stück von seinem aktuellen Album "Down The Road Wherever" geht. In "Matchstick Man" habe er ein Erlebnis an einem Weihnachtstag vor Beginn seiner Karriere aufgegriffen. Damals sei er mit einer nicht so guten Band (er selbst nennt sie "a really scheiße Band") unterwegs im Süden Englands gewesen.

Vom einsamen Tramper zum Weltstar

Auf dem Rückweg sei er als Tramper mit einem Lkw-Fahrer bis in die Midlands gefahren. Als sich dort die Wege des jungen Künstlers und des Lkw-Fahrers trennten, da sei wegen des Feiertags auf der schneebedeckten Autobahn weit und breit kein Fahrzeug unterwegs gewesen, das ihn weiter Richtung schottische Heimat habe mitnehmen können. "Das soll also mein Leben sein", habe er da gedacht. Und trotzdem weiter gemacht.

Ähnlich "ernste Notlagen" (wie Dire Straits übersetzt heißt) hat er in seiner weiteren Karriere wohl nicht mehr erleiden müssen. Mit "Sultans Of Swing" hat Knopfler wenig später seinen Gitarren-Fingerabdruck in der Musikgeschichte hinterlassen.

Weitere Informationen
NDR 1 Niedersachsen

Dire Straits - "Sultans of Swing"

NDR 1 Niedersachsen

Eine mittelmäßige Jazz-Kapelle inspirierte Mark Knopfler zum ersten Hit "Sultans of Swing". Die Dire Straits wurden zu einer der wichtigsten Bands der Popmusikgeschichte. mehr

"Sultans Of Swing" fehlt

Heute sieht er offenbar nicht die Notwendigkeit, seinen größten Hit einfach so zum Besten zu geben. Auch in der Zugabe fehlt er, stattdessen gibt es mit "Money For Nothing" einen Stellvertreter im Bereich der Welthits, der das Publikum von den Stühlen und vor die Bühne zum Tanzen reißt.

Urgestein der Musikgeschichte

Während die Kollegen vor 42 beziehungsweise 28 Jahren schon LPs kauften oder auf Konzerten waren, musste der nachgeborene Autor übrigens erst einmal Wikipedia konsultieren, um das gesamte Schaffen Knopflers würdigen zu können.

Die Online-Enzyklopädie weiß etwa auch, dass eine auf Madagaskar entdeckte Dinosaurierart nach Knopfler benannt wurde: Masiakasaurus knopfleri heißt sie und ehrt im Archäologischen, was Knopfler für die Rockmusik ist: ein Urgestein.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 26.06.2019 | 06:00 Uhr