Fahnen mit dem Logo des Hamburger SV © Witters Foto: Valeria Witters

Kommentar zum HSV: Unbequeme, aber richtige Entscheidung

NDR 90,3 -

Der HSV setzt auf ein neues Team. Einen zerstrittenen Vorstand zu beauftragen, die Folgen der Coronakrise zu bewältigen, wäre fahrlässig gewesen. Der Club darf aber nicht leichtfertig Rettungsgelder von Kühne annehmen.

3,25 bei 12 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Hoffmann-Aus: Steigt Kühne-Einfluss beim HSV?

Beim HSV könnte der Einfluss von Klaus-Michael Kühne nach dem Rauswurf von Vorstandschef Bernd Hoffmann wieder wachsen. Der neue Aufsichtsratsboss Marcell Jansen gilt als Vertrauter des Investors. mehr

HSV trennt sich von Vorstandschef Bernd Hoffmann

Der Machtkampf ist beendet: Fußball-Zweitligist Hamburger SV hat die Konsequenzen aus dem Streit in der Führungsetage gezogen und sich von Vorstandschef Bernd Hoffmann getrennt. mehr

HSV: Kann Jansen Krisenmanagement?

Marcell Jansen ist mit gerade mal 34 Jahren Aufsichtsrats-Chef beim HSV. Kann der Novize den Zweitligisten durch die Krise führen? Und welche Rolle wird dabei Mäzen Klaus-Michael Kühne spielen? mehr