Stand: 26.08.2020 14:24 Uhr

Genc Shala: "Eine gewisse Unsicherheit"

Was hat Corona mit Ihrem Leben gemacht? Wie sind Sie mit der neuen Situation in der Familie, im Freundeskreis oder im Job klargekommen? Der 52-jährige Allgemeinmediziner Genc Shala musste seine Praxis umstrukturieren, damit er die vielen verunsicherten Patientinnen und Patienten testen kann.

"Es ist mehr geworden im Sommer, deutlich mehr. Die Patienten rufen einfach an und haben Symptome. Und dann bin ich nach den Leitlinien des Robert Koch Instituts oft verpflichtet, einen Covid-19-Test zu machen." Genc Shala ist Allgemeinmediziner in Heimfeld. Geboren wurde er im ehemaligen Jugoslawien. Neben Deutsch und Englisch spricht er Serbokroatisch, Mazedonisch und Albanisch. Für seine Praxis hat er sich ein Konzept überlegt, um die Hygieneregeln während der Corona-Zeit einzuhalten. Die Patientinnen und Patienten warten zum Teil im Treppenhaus. Im Wartezimmer sollen sich nur jeweils zwei Personen aufhalten, möglichst bei offenem Fenster. Mundschutz ist selbstverständlich. Und Corona-Abstriche werden draußen im Hof gemacht.

VIDEO: Allgemeinmediziner Genc Shala: Eine gewisse Unsicherheit (2 Min)

Beraten, aufklären und mahnen

Vor dem Interview hat der 52-Jährige die Nacht durchgearbeitet. Er war mit dem Notdienst-Fahrzeug der Kassenärztlichen Vereinigung unterwegs und hat Hausbesuche absolviert. Die Zahl der Menschen mit Symptomen habe zugenommen, vor allem im zweiten Quartal. "Generell ist eine gewisse Unsicherheit da. Und meine Aufgabe ist einfach zu beraten, aufzuklären und mahnend zu handeln. Den Rest muss der Patient für sich selber entscheiden." In seiner Praxis hat Genc Shala Covid-19-Fälle. "Schwere Fälle gab es auch, aber in der Regel waren das eher die Betagten, die ein bisschen anfälliger waren als die jungen Patienten."

Rückzug nach der Arbeit

Wie hat Genc Shala die Corona-Zeit persönlich erlebt? "Der Beruf macht schon ein bisschen müde", sagt er. "Wenn man mit dem Dienst in der Praxis oder mit dem Notdienst fertig ist, dann will man erst mal ein Domizil haben, wo man sich ein bisschen zurückzieht."

Weitere Informationen
Eine Frau mit Schutzmaske beim Einkaufen. © picture alliance Foto: Kirsten Nijhof

Wie hat die Corona-Krise Ihr Leben verändert?

Seit sechs Monaten beschäftigt die Corona-Krise auch Hamburg. Wir wollen wissen: Wie hat sich Ihr Leben während der Pandemie verändert? Schildern Sie uns Ihre Erfahrungen. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 27.08.2020 | 11:15 Uhr

NDR 90,3 Livestream

Hamburg am Morgen

05:00 - 10:00 Uhr
Live hörenTitelliste