Julian Krafftzig, Moderator von NDR 1 Welle Nord, lächelt in die Kamera. © NDR Foto: Janis Röhlig

Julian Krafftzig

Ich bin ein "natural born" Schleswig-Holsteiner, geboren in Reinbek, aufgewachsen im Kreis Herzogtum-Lauenburg am Sachsenwald. Gestatten: Julian Krafftzig. Moin!

Die weiten Strände in St. Peter-Ording, die schöne Lübecker Bucht mit Scharbeutz, Timmendorfer Strand und Haffkrug, das satte Blau des Plöner Sees, die traumhaften nordfriesischen Inseln Sylt, Amrum und Föhr … Wir haben es so schön in Schleswig-Holstein!

Beruflich hat es mich zeitweise nach Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz verschlagen, was eine spannende und tolle Zeit war, aber ich habe dort so vieles aus Schleswig-Holstein sehr vermisst - das Meer vor allem und ganz besonders unsere norddeutsche Seele. Seitdem weiß ich genau, was Herbert Grönemeyer meint, wenn er singt: "Heimat ist kein Ort, Heimat ist ein Gefühl".

Und außerhalb des Studios?

Wenn ich nicht im Studio stehe, mache ich gerne Sport und Musik (Bass und Gesang) und reise mit meiner Familie. In der verbleibenden Zeit halten mich unsere Söhne Hannes und Paul auf Trab. Spannendes aus meinem Leben als Papa hören Sie übrigens in meinem Blog.

Julian Krafftzig im Programm
Pascal Hillgruber und Julian Krafftzig © NDR Foto: Janis Röhlig

Moin! Der Tag in Schleswig-Holstein

Pascal Hillgruber und Julian Krafftzig starten abwechselnd von Montag bis Freitag gemeinsam mit Ihnen in den Nachmittag. mehr

Alexander Mühling, Johannes Golla und Angelique Kerber (Montage) © imago-images sportfotodienst, BEAUTIFUL_SPORTS Foto: Christian Schroedter, MarioxMKoberg, Liu Jinhai

Moin! Schleswig-Holstein - Aktiv

Überall, wo Menschen im Land am Wochenende aktiv sind, sind wir dabei - immer sonnabends und sonntags von 14 bis 18 Uhr. mehr

7 Fragen - 7 Antworten
1. Dein erster Berufswunsch war?Ich wollte als Kind Astronaut werden. Als aber 1986 die Raumfähre Challenger kurz nach dem Start vor laufender Kamera explodiert ist, war ich erschüttert und tief berührt - und habe den Berufswunsch sofort ad acta gelegt.
2. Dein peinlichster Versprecher On Air war?Ein Versprecher war es nicht ganz, aber ich hatte mal ein Pärchen live im Studio, bei dem der Freund seiner Freundin spontan eine Heiratsantrag gemacht hat. Leider hat sie anstatt "Ja, ich will" zu sagen geschwiegen … Ich wäre am liebsten im Erdboden versunken, weil ich so perplex von diesen zehn Sekunden Stille war. Der Freund war auch fassungslos. Ich habe beide gebeten, nochmal eine Nacht drüber zu schlafen. Zwei Wochen später dann das Happy End: Ich habe eine Mail von ihr bekommen, dass sie jetzt "Ja" gesagt hat. Puh …
3. Star Wars oder Star Trek?Mich hat Star Wars als Kind sehr beeindruckt. Ich habe Anfang der 80er als kleiner Steppke sogar noch die ersten Original-Filme im Kino gesehen. Am besten fand ich den unrasierten Chewbacca und den dicken Wurm Jabba the Hutt mit seiner Wasserpfeife. Außerdem war ich heimlich in Prinzessin Leia verliebt.
4. Sport gucken oder Sport machen?Hier kann ich nichts ausschließen. Ich schaue gerne Sport, noch lieber mache ich aber selbigen. Mit Freunden joggen gehen, Snowboarden mit meiner Frau und Familie, Tennis draußen auf dem Platz, Tauchen bei milden Wassertemperaturen und bunten Fischen, Fitness, wenn ich mal nicht raus kann.
5. Letzte Träne vorm TV bei ...... da bin ich leider echt sensibel. Ich weine bei vielen Filmen und Serien, sobald die traurige Musik im Hintergrund beginnt. Am Schlimmsten war es bei "P.S. Ich liebe Dich", "Forrest Gump" und "Schmetterling und Taucherglocke".
6. TKKG oder Drei Fragezeichen?Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews natürlich! Was habe ich sie als Kind geliebt. Durch meine drei Brüder hatten wir unzählige Folgen der drei Detektive zu Hause. Problem beim Hören aber: Es war meistens so spannend, dass ich mich nicht mehr unter der Bettdecke hervorgetraut habe, um am anderen Ende meines Zimmers die Kassette nach 45 Minuten im Recorder umzudrehen.
7. Erstes Poster an Deiner Zimmerwand im Kinderzimmer?Guns 'n' Roses. So ziemlich alles, was ich von den Jungs in die Hände bekommen konnte, hatte ich im Kinderzimmer. Ich spiele selber Bass in einer Band und habe in den 90ern verzweifelt und erfolglos einen No-fear-Aufkleber gesucht, den Duff auf seinem Bass kleben hatte. Die Konzerte der "Use Your Illusion Tour" waren meine beiden ersten (Bremen und Hannover). 2017 war mein großes Highlight, dass ich nach der Reunion endlich wieder meine Helden der Jugend live in Hannover sehen durfte.

Schreiben Sie mir eine Mail! Ich freue mich auf Post von Ihnen.

Ihre Daten
Ihre Mail
Spamschutz
Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung, Ihre Rechte und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter NDR.de/datenschutz

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/wellenord/wir_ueber_uns/Julian-Krafftzig,krafftzig102.html
Livestream NDR 1 Welle Nord

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr
Live hörenTitelliste