Sendedatum: 11.11.2018 18:05 Uhr

Zur Sache: "Ist das gerecht?"

von Dortje Harders
Bild vergrößern
Gerecht oder ungerecht - das ist das Thema der ARD-Themenwoche.

"Ist das gerecht?" - Das könnte eine der schwierigsten Fragen überhaupt sein. Jeder hat ein anderes Gerechtigkeitsempfinden. Und in jeder Lebenslage, ob im Job, in der Familie, bei einem Rechtsstreit oder in der Schule, fragen wir uns oft: Ist das gerecht? Die ARD-Themenwoche befasst sich noch bis zum 17. November mit verschiedenen Aspekten zum Thema "Gerechtigkeit".

NDR 1 Welle Nord startete bereits am Sonntag in der Sendung Zur Sache in die ARD-Themenwoche. Zu Gast waren Kiels Oberstaatsanwalt Axel Bieler und Schleswig-Holsteins Bürgerbeauftragte Samiah El Samadoni.

70 Prozent der Verfahren werden eingestellt

Dass Recht und Gerechtigkeit nicht gleichzusetzen sind, ist bekannt. Doch manchmal liegen die Begriffe weit auseinander, zum Beispiel wenn Gerichtsverfahren eingestellt werden müssen. 70 Prozent der Verfahren betreffe das, sagt Oberstaatsanwalt Bieler. Entweder, weil ein Tatnachweis nicht erbracht werden konnte oder weil die Tat verjährt ist, wie im Fall einer Frauenleiche in Neumünster, eingeschweißt in einem Fass. 24 Jahre nach der Tat bleibt der mutmaßliche Täter auf freiem Fuß - weil ein Totschlag nach 20 Jahren verjährt ist. Bieler weiß, dass der Wunsch nach Sühne in manchen Fällen unerfüllt bleibt. Bis heute hat er auch ein ungeklärtes Tötungsdelikt in Sülfeld im Kreis Segeberg nicht zu den Akten gelegt.

El Samadoni, Dortje Harders und Axel Bieler stehen im Hörfunk-Studio. © NDR Foto: Andrea Schmidt

Zur Sache: Gerechtigkeit

NDR 1 Welle Nord - Zur Sache -

"Gerechtigkeit" ist das Thema der ARD-Themenwoche 2018. Doch was ist eigentlich gerecht und warum hat Gerechtigkeit nicht immer etwas mit Recht zu tun? Experten äußern sich in Zur Sache.

3,67 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Wie gerecht geht es zu bei uns?

Es gibt unterschiedliche Ausgangssituationen im Leben: Hat man reiche Eltern, ist man gesund, lebt man in einem freien Land? Unterschiedlich sind auch die Meinungen zum Thema "Gerechtigkeit". Laut einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des NDR glauben 42 Prozent der Befragten, dass die Verhältnisse im Land in den vergangenen zehn Jahren unverändert geblieben sind. Dass es gerechter geworden ist, sagen 15 Prozent der Deutschen. Doch 39 Prozent haben den Eindruck: In den vergangenen zehn Jahren sind die Verhältnisse ungerechter geworden. Woran liegt das? Darüber haben wir in Zur Sache gesprochen.

Unerfreuliche Schreiben - ein Fall für El Samadoni

Schleswig-Holsteins Bürgerbeauftragte Samiah El Samadoni und ihr Team verhelfen Menschen zu ihrem Recht. El Samadoni erzählt von Fällen, bei denen Behörden offensichtlich der Amtsschimmel durchgegangen ist. Seit inzwischen 30 Jahren gibt es diese Ombudsstelle bei uns im Norden. Viele Anfragen drehen sich um Hartz IV und Versicherungsfragen - und um unerfreuliche oder unverständliche Briefwechsel, zum Beispiel mit den Krankenkassen und Ämtern, so El Samadoni.

Justitia vor Paragrafen. © imago Foto: Ralph Peters, imago/CTK Photo

Wie definieren Prozessbeobachter Gerechtigkeit?

NDR 1 Welle Nord - Schleswig-Holstein von 10 bis 2 -

Ein Jahr nach dem Mord an einer Frau in Schackendorf bei Bad Segeberg muss sich der Ehemann vor dem Landgericht Kiel verantworten. Der Angeklagte bestreitet die Tat. Der Indizienprozess sorgt für großen Andrang im Gerichtssaal.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

"Bildung ist der Schlüssel zur Armutsbekämpfung"

Viel Frust könnte vermieden werden, wenn die Schreiben nicht in unverständlichem Amtsdeutsch wären, glaubt die Bürgerbeauftragte. Und weil sie sich auch immer wieder für sozial benachteiligte Menschen einsetzt, weiß sie: "Bildung ist der Schlüssel zur Armutsbekämpfung." Doch auch in der Bildung geht nicht alles gerecht zu, ebenso wenig im Job oder beim Geld. Tagtäglich landen Streitfälle bei El Samadoni auf dem Tisch, die unter anderem auch die Antidiskriminierungsbeauftragte des Landes ist.

Ihre Themenvorschläge für die Sendung

Haben Sie eine Idee für "Zur Sache"? Über welche Themen sollten wir diskutieren? Senden Sie uns gerne Ihre Themen aus Schleswig-Holstein an zursache@wellenord.de.

Kicker ohne Schiri und JVA

Mehr zum Thema "Gerechtigkeit" und zur ARD-Themenwoche bei uns auf NDR 1 Welle Nord, auf unserem Online-Angebot sowie in unserer Schleswig-Holstein App: Wir berichten über die Organisation arbeiterkind.de, die sich für mehr Bildungsgerechtigkeit einsetzt. Philipp Jess widmet sich für das NDR Schleswig-Holstein Magazin den Jugendlichen im Land und besucht unter anderem Nachwuchskicker in Flintbek, die nach Fairplay-Regeln und ohne Schiedsrichter spielen. Und Jan Malte Andresen spricht im Schleswig-Holstein Talk mit der Leiterin der JVA Neumünster, Yvonne Radetzki.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Zur Sache | 11.11.2018 | 18:05 Uhr

NDR 1 Welle Nord

Die Themen im Überblick

NDR 1 Welle Nord

Mitschnitte, Zusammenfassungen, Hintergrundberichte - alles zu den Sendungen "Zur Sache" zum Nachlesen und Nachhören. mehr

Podcast
NDR 1 Welle Nord

Podcast: Zur Sache

NDR 1 Welle Nord

Jeden Sonntag diskutieren Experten in der Sendung "Zur Sache" von 18 bis 20 Uhr über das Thema der Woche. Auch die Meinungen und Fragen der Hörerinnen und Hörer sind gefragt. mehr