Stand: 03.09.2020 15:00 Uhr

Fledermäuse in der Wohnung: NABU Experte klärt auf

Ein paar Tage nicht zu Hause, ein Fenster stand offen und schon ist es geschehen: Fledermäuse haben es sich in der Wohnung gemütlich gemacht. Genau das ist einer Frau aus Lübeck passiert. Nach einem Kurzurlaub ist sie zurück nach Hause gekommen und hat in ihrem Badezimmer ein paar der fliegenden Mäuse entdeckt, die seelenruhig, an der Decke hängend schliefen. Doch wie geht man mit den ungebetenen Gästen um? Fledermausexperte Ulrich Lensinger vom Naturschutzbund Schleswig-Holstein (NABU SH) gibt Tipps für das richtige Verhalten in einem solchen Fall.

Verirrte Fledermäuse im Herbst normal

Laut NABU passieren Fälle wie der aus Lübeck öfter mal im Herbst, auch wenn es ganz bestimmt nicht alltäglich ist. "Herbstinvasionen", so nennen Fledermausfachleute es, wenn sich nach dem Sommer Fledermäuse in Wohnhäuser verirren. Besonders Jungtiere sind davon betroffen. Viele der 15 in Schleswig-Holstein beheimateten Fledermausarten ziehen ihre Jungen in Ritzen und Spalten an Wohnhäusern auf. Wenn die jungen Männchen dann losflattern, um selbst ein Quartier aufzubauen, verfliegen sie sich hin und wieder - und landen als ungebetene Gäste dort, wo sie nicht erwartet werden. Das können neben Wohnhäusern auch Garagen, Gartenlauben oder Ähnliches sein.

Bei unerwarteten Besuchern richtig reagieren

Die wichtigste Regel lautet: bloß nicht in Panik geraten. Die in Deutschland beheimateten Fledermausarten sind recht klein und harmlos. Oftmals fliegen die Tiere in die Wohnung, da sie diese für eine Höhle halten und merken, dass sie dort nicht hingehören. Doch die verwirrten Fledermäuse finden nicht wieder heraus. Wenn sich einmal ein junges Männchen verflogen hat, ruft es per Ultraschall seine Artgenossen um Hilfe. Auf diese Weise verirren sich dann weitere Tiere in der Wohnung und es kommt zu den oben genannten Invasionen. Ulrich Lensinger empfiehlt: Abwarten bis zur Dämmerung, kein Licht anschalten und das Fenster weit öffnen. "Dann verlassen die Tiere meistens auch diesen Ort."

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Moin! Der Tag in Schleswig-Holstein | 02.09.2020 | 17:15 Uhr

Ein Großes Mausohr liegt in einem Fledermauskasten. © imago images/blickwinkel

Fledermäuse im Garten schützen

Fledermäuse sind gefährdet, denn sie finden nicht genug Nahrung und keinen Unterschlupf. Ein Fledermauskasten im Garten und die richtigen Pflanzen können den Tieren helfen. mehr

Fledermaus im Flug © imago images / Nature Picture Library

Fledermäuse hautnah erleben im Noctalis

Die Bad Segeberger Kalkberghöhle ist ein wichtiges Winterquartiere für Fledermäuse. Nebenan erfahren Besucher im Erlebniszentrum "Noctalis" alles über die scheuen Tiere. mehr

Livestream NDR 1 Welle Nord

ARD Hitnacht

00:00 - 05:00 Uhr
Live hörenTitelliste