Miriam Tanase

Bratscherin

Bei der NDR Radiophilharmonie seit 2013

Biografie

Miriam Tanase wurde 2013 festes Mitglied in der Bratschen-Gruppe der NDR Radiophilharmonie. Dem Orchester war sie jedoch schon zuvor verbunden, denn als Praktikantin spielte sie 2010 in den Reihen der Violinen und 2011 bei den Bratschen. Die musikalische Ausbildung der in Flensburg geborenen Musikerin begann im Alter von sechs Jahren auf der Geige bei Gesa Ruprecht am Konservatorium Osnabrück, an dem sie ab 1999 in die Begabtenförderung aufgenommen wurde. Bereits kurze Zeit später sammelte sie erste Orchestererfahrungen als Stimmführerin der 2. Violinen in der Deutschen Streicherphilharmonie, einem Bundesauswahl-Orchester für begabte junge Musikerinnen und Musiker.

Geigen- und Bratschenstudium

Nach Hannover kam Miriam Tanase 2002, um als 17-Jährige ein Jungstudium an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover in der Violinklasse von Ina Kertscher aufzunehmen. Später setzte sie dort ihr Studium bei Ion Tanase fort. Ihr Diplom im Hauptfach Violine legte sie 2010 ab, doch blieb sie noch an der Musikhochschule Hannover und absolvierte ein Bratschenstudium bei Volker Jacobsen.

Was war Ihr erstes prägendes Musikerlebnis?

Mein erstes prägende Musikerlebnis war eine CD mit Dvořáks Sinfonie Nr. 9 "Aus der Neuen Welt". Ich war sehr beeindruckt von der Energie, Emotionalität und von der Kraft, die Musik haben kann.

Welches ist Ihr Lieblingsstück im Bereich der "klassischen" Musik? 

Mein Lieblingsstück ist meistens genau das Stück, das ich gerade spiele. Ich liebe vor allem Mozart, Beethoven und Brahms. Aber ich finde auch Filmmusik und Crossover-Projekte mit Jazz- und Popmusikern einfach toll. Die Welt der Musik ist riesig und es gibt so viel zu entdecken!

Wenn Sie nicht Bratsche spielen würden, welches Instrument würden Sie am liebsten spielen können?

Wenn ich nicht Bratsche spiele, übe ich sehr gerne Klavier. Das Klavier ist ein ganzes Orchester für eine Person. Kein Wunder, dass die meisten Komponisten auch Klavier spielen konnten ...

 

Videos mit Miriam Tanase

Zurück zu den Hauptseiten

Orchester und Chor