Jan Hendrik Rübel

Stellvertretender Solo-Cellist

Bei der NDR Radiophilharmonie seit 2002

Biografie

Jan Hendrik Rübel ist Hamburger und war vor seinem Engagement bei der NDR Radiophilharmonie von 1998 bis 2002 Mitglied des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg, ebenfalls in der Position des stellvertretenden Solo-Cellisten. Sein Studium absolvierte er an der Musikhochschule seiner Heimatstadt bei Wolfgang Mehlhorn sowie in Berlin bei Wolfgang Boettcher und in Basel bei Thomas Demenga.

Jan Hendrik Rübel spielt mit großer Leidenschaft Kammermusik und dies in den verschiedensten Formationen, u. a. als Mitglied des Ensembles Oktoplus. Ebenso wirkt er regelmäßig in den Kammermusik-Reihen der NDR Radiophilharmonie mit. Auch im Education-Bereich Discover Music! ist er zu erleben, sowohl bei den Konzertveranstaltungen im NDR Funkhaus als auch bei Projekten zum Beispiel in Schulen.

Was war Ihr erstes prägendes Musik-Erlebnis?

Das war ein Konzert eines Cello-Studenten in meiner Schule - ich war damals in der ersten Klasse.

Welches ist Ihr Lieblingsstück im Bereich der "klassischen" Musik?

Das Streichquartett F-Dur op. 59 Nr. 1 von Beethoven.

Wenn Sie nicht Cello spielen würden, welches Instrument würden Sie am liebsten spielen können?

Trompete.

 

Beiträge und Videos mit Jan Hendrik Rübel

Detailbild Cello © NDR Foto: Wolf-Rüdiger Leister
11 Min

Instrumentenporträt: Das Cello

Von seinem "goldenen" Instrument schwärmt Jan Hendrik Rübel, Cellist der NDR Radiophilharmonie: Er erzählt vom Aufbau der "Kniegeige"und vom gezupften und gestrichenen Klang. 11 Min

Zurück zu den Hauptseiten

Orchester und Chor