Stand: 20.08.2018 22:18 Uhr

Tolle Stimmung bei der Klavierprobe mit Manze

Nur noch wenige Tage bis zur Aufführung: Die Woche steht im Zeichen des NDR Klassik Open Air. Für Mozarts "Don Giovanni" sind erneut Stars aus der Opernwelt nach Hannover gekommen und haben sich am Montag zum ersten Mal getroffen. Es war ein großes Hallo, denn die meisten kannten sich bereits von anderen Produktionen in Wien, München oder New York. Für alle neu war dagegen die Arbeit mit Chefdirigent Andrew Manze, der in diesem Jahr die Leitung übernimmt.

Erste Begeisterung

Bei der Klavier-, besser gesagt Cembaloprobe war die Stimmung von Anfang an bestens. Die Sopranistin Jennifer Holloway, die als Donna Elvira zu erleben ist, war sofort begeistert von Manze: "Er reagiert so gut auf uns, er ist so musikalisch!" Und ihr Kollege Ludovic Tézier, der den Don Giovanni singt, schloss sich gleich an: "Es ist angenehm, locker und schön mit Andrew Manze. Was braucht man, um Mozart zu singen? Keinen Stress, man muss nur auf die Musik achten und Spaß haben. Es ist jetzt schon eine tolle Stimmung. Es wird hoffentlich, wenn alles klappt, ein Mittsommernachtstraum."

Alte Bekannte

Gemeinsam arbeiteten sie an einzelnen Passagen und klärten die Tempi, lernten sich musikalisch kennen, soweit nötig. Luca Pisaroni war gerade erst in Wien gemeinsam mit Ludovic Tézier aufgetreten, ebenfalls in der Rolle des Leporello. "Es ist schön, wenn man die Kollegen schon kennt, man fühlt sich sicher", erzählt er in der Probenpause. Gerade in seinem Zusammenspiel mit Tézier fühlt er sich bei Manze gut aufgehoben: "In meiner Rolle als Leporello liegt die Beziehung mit Don Giovanni in den Rezitativen, daher bin ich froh, dass er sich die Zeit nimmt, daran zu arbeiten." Dass die beiden ein Dream-Team sind, merkt man schon in dieser ersten Probe. "Luca ist ein Bruder, er ist ein genialer Künstler", ergänzt Tézier. "Die Rezitative mit Luca zu teilen, das ist fantastisch, das ist so frei, so locker, das bringt echten Spaß."

Weitere Informationen
Bühnenaufbau im Maschpark Hannover © Carsten P. Schulze Foto: Carsten P. Schulze

Die Bühne steht!

Alles ist bereit für das NDR Klassik Open Air 2018: Vor der Kulisse des Neuen Rathauses wurde in den letzten Tagen die Opernbühne aufgebaut und lädt nun in den Maschpark Hannover ein. Bildergalerie

Die Spannung steigt

Nun sind alle gespannt auf das Staging im Maschpark und natürlich auf den Klang des Orchesters. Dass sie diese Oper lieben, merkt man ihnen allen an. Jennifer Holloway schwärmt ganz besonders von einer Stelle im zweiten Akt, "bei der bekomme ich immer weiche Knie. Da steckt etwas so Herzensbrecherisches darin, diese drei Takte sind so sexy wie kein anderer Moment in einer Oper überhaupt." Bei so viel Enthusiasmus kann man sich schon jetzt auf die Aufführung mit der NDR Radiophilharmonie freuen!

 

Weitere Informationen
Publikum vor der Bühne des NDR Klassik Open Air 2019 in Hannover © NDR Foto: Axel Herzig

NDR Klassik Open Air: Zwei Opern im Maschpark

Das NDR Klassik Open Air in Hannover hat in seiner sechsten Auflage mehr als 25.500 Menschen begeistert. Gleich zwei Opern waren zu sehen: "Der Bajazzo" und "Cavalleria rusticana". mehr

Orchester und Chor