Sabine Bleier

Piccoloflötistin mit der Verpflichtung zur 2. bis 4. Flöte

Bei der NDR Radiophilharmonie seit 1987

Biografie

Sabine Bleier ist gebürtige Hannoveranerin. Ihr Studium in den Fächern Flöte und Flötenpädagogik absolvierte sie an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg bei Karlheinz Zoeller. Als passionierte Pädagogin führte ihr Weg zunächst an die Musik- und Kunstschule Bielefeld. Mit ihrer Festanstellung bei der NDR Radiophilharmonie 1987 verlagerte sie ihre künstlerischen Tätigkeiten dann wieder nach Hannover. 

Neben der Orchesterarbeit ist Sabine Bleier eine sehr aktive Kammermusikerin und Mitglied in verschiedenen Ensembles. Dabei spielt sie sowohl auf modernen als auch auf historischen Instrumenten. Ihr Repertoire ist äußerst breit gefächert - viele ihrer Programme verbinden Stimmen und Instrumente in neuen und experimentellen Arrangements. Als 1. Flötistin spielt sie außerdem in der Kammersymphonie Hannover.

Was war Ihr erstes prägendes Musikerlebnis?

Das war meine erste Orchesterfreizeit mit dem Niedersächsischen Jugendsinfonieorchester. Auf dem Programm stand die Sinfonie Nr. 9 "Aus der Neuen Welt" von Dvořák unter der Leitung des damaligen hannoverschen Kapellmeisters Hans Herbert Jöris. Das gemeinsame Musizieren fühlte sich schon so ähnlich an wie heute im Profiorchester und ich habe es geliebt. Damit stand mein Berufswunsch fest. 

Welches ist Ihr Lieblingsstück im Bereich der "klassischen" Musik?

Es ist sehr schwer, sich für ein Stück zu entscheiden. Wenn ich es müsste, dann wäre das "Le Sacre du Printemps" von Strawinsky. Der Rhythmus ist das prägende Element in diesem Werk, und für mich ist der Rhythmus die Grundlage dafür, Musik vom ungeordneten Geräusch zu unterscheiden. Für mich verströmt "Sacre" sehr viel Spannung und Energie und gibt mir Freude.

Wenn Sie nicht Flöte spielen würden, welches Instrument würden Sie am liebsten spielen können?

Klavier, weil man auf diesem Instrument auch ganz alleine mit voller Harmonik und großen Ausdrucksmöglichkeiten spielen kann. Und das riesige und erstklassige Repertoire! Wenn der Tag 48 Stunden hätte, würde ich jetzt schon wieder üben. Da dem nicht so ist, plane ich für den Ruhestand, wieder Klavierstunden zu nehmen.

Videos mit Sabine Bleier

Frau Grünig erklärt "piccolo" im Zwergen-Musik-Lexikon © NDR
3 Min

Zwergen-Musik-Lexikon: Piccolo

Wer spielt im Orchester die höchsten Töne? Frau Muse weiß das auch nicht, aber du kannst das hier erfahren. 3 Min

Zurück zu den Hauptseiten

Orchester und Chor