Leonie Bumüller

Flöte

Bei der NDR Radiophilharmonie seit 2017

Biografie

Die Flötistin Leonie Bumüller ist seit der Saison 2017/18 festes Mitglied der NDR Radiophilharmonie, in der sie zuvor schon als Aushilfe tätig war. Die junge Musikerin hat in den vergangenen Jahren bereits weitreichende Orchestererfahrung bei namhaften Ensembles sammeln können, so war sie Praktikantin bei den Münchner Symphonikern, Aushilfe beim Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin und von 2016 bis 2017 Akademistin der Staatskapelle Berlin (im Rahmen der Akademie auch in der Position der Solo-Flötistin). Schon als Schülerin spielte sie im Landesjugendorchester Baden-Württemberg und im Bundesjugendorchester, später wurde sie Mitglied in der Jungen Deutschen Philharmonie und im Festivalorchester des Schleswig-Holstein Musik Festivals.

Leonie Bumüller stammt aus Tuttlingen und erhielt ab ihrem siebten Lebensjahr Flötenunterricht bei Manfred Maier an der Musikschule Tuttlingen sowie später zusätzlich Unterricht bei Gunhild Ott. Bereits während ihrer Ausbildung gewann sie zahlreiche Preise, z. B. mehrere 1. Preise bei "Jugend musiziert" oder 2009 den Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben in der Kategorie Flöte solo. Zu ihren jüngsten Wettbewerbserfolgen gehören u. a. der 1. Preis beim 4. Internationalen Flötenwettbewerb "Severino Gazzelloni" 2015 in Italien und 2016 der Sonderpreis für Altflöte beim Internationalen Theobald-Böhm-Wettbewerb in München. Seit 2013 studiert Leonie Bumüller bei Andrea Lieberknecht an der Hochschule für Musik und Theater in München, an der sie auch im Fach Piccolo-Flöte unterrichtet wird. Als Erasmusstudentin ging sie 2016/17 an das Pariser Konservatorium zu Philippe Bernold.

Was war Ihr erstes prägendes Musik-Erlebnis?

Das ist schwer zu beantworten. In meiner Erinnerung gibt es kein Erlebnis, welches so einschneidend war, dass ich unbedingt Musikerin werden wollte. Ich würde es eher als einen Weg dahin bezeichnen. Sehr geprägt haben mich meine beiden frühen Querflötenlehrer Manfred Maier und Gunhild Ott. Die engen Bindungen zu beiden, im musikalischen wie im persönlichen Sinn, haben und werden mich mein Leben lang prägen.

    
Welches ist Ihr Lieblingsstück im Bereich der „klassischen“ Musik? 

Auch nicht so leicht zu beantworten, ganz spontan: das Cellokonzert von Dvořák.

Wenn Sie nicht Flöte spielen würden, welches Instrument würden Sie am liebsten spielen können?

Cello.

Orchester und Chor