Julie Tetens

2. Geige

Bei der NDR Radiophilharmonie seit 2006

Biografie

Julie Tetens, die in Mannheim geboren wurde, erhielt ihren ersten Geigenunterricht als Fünfjährige bei ihrer Mutter. Später wurde sie viele Jahre von Abraham Bravo unterrichtet, bevor Nachum Erlich ihr Lehrer wurde, bei dem sie auch ab 1993 an der Hochschule für Musik in Karlsruhe ihr Studium aufnahm. 1995 kam sie nach Hannover, um bei Jens Ellermann an der Hochschule für Musik, Theater und Medien zu studieren. Dort schloss sie 2002 ihr Studium ab.

Während ihrer Ausbildung spielte Julie Tetens in diversen Jugendorchestern, beispielsweise im Landesjugendorchester Baden-Württemberg sowie im Schleswig-Holstein Festival Orchestra, im European Union Youth Orchestra und im Gustav Mahler Jugendorchester. Ihre erste Festanstellung erhielt Julie Tetens 2003 als 2. Violine bei den Bochumer Symphonikern. Drei Jahre später wechselte sie in die Gruppe der 2. Violinen der NDR Radiophilharmonie, wo sie 1999 bereits als Praktikantin gespielt hatte. Als begeisterte Kammermusikerin ist sie u. a. mit ihren Orchesterkolleginnen und -kollegen zu hören.

Was war Ihr erstes prägendes Musikerlebnis?

Das waren zu Hause die abendlichen Kammermusikproben meiner Eltern mit Freunden.

Welches ist Ihr Lieblingsstück im Bereich der "klassischen" Musik? 

Mein Lieblingsstück ist das "Deutsche Requiem" von Johannes Brahms.

Wenn Sie nicht Geige spielen würden, welches Instrument würden Sie am liebsten spielen können?

Dann würde ich gerne Cello spielen.

 

Zurück zu den Hauptseiten

Orchester und Chor