Agnieszka Arlt

1. Schlagzeugerin

Bei der NDR Radiophilharmonie seit 2014

Biografie

Agnieszka Arlt wuchs im polnischen Danzig auf. Dort erhielt sie auch ihren ersten Unterricht in den Fächern Klavier, Rhythmik und Schlagzeug. Nach Hannover kam sie 2002 zum Schlagzeug-Studium bei Andreas Boettger an der Hochschule für Musik, Theater und Medien (HMTMH). Heute unterrichtet sie selbst an der HMTMH als Dozentin für Klassisches Schlagzeug im Hauptfach. Bevor Agnieszka Arlt 2014 als Solo-Schlagzeugerin zur NDR Radiophilharmonie kam, führten sie Praktika und Zeitverträge an das Staatstheater Braunschweig, zur Nordwestdeutschen Philharmonie und an die Komische Oper Berlin. Von 2009 bis 2014 war sie als Schlagzeugerin am Staatstheater Kassel fest engagiert. 

Als Kammermusikerin ist Agnieszka Arlt in unterschiedlichen Ensembles und Formationen zu erleben, oft auch gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen der NDR Radiophilharmonie, beispielsweise in den Kammermusik-Matineen.

Was war Ihr erstes prägendes Musikerlebnis?

Das war der Besuch eines Konzertes in Sopot mit Grzegorz Turnau, einem polnischen Songwriter, Sänger und Pianisten. Ich war da etwa 16 Jahre alt.

Welches ist Ihr Lieblingsstück im Bereich der "klassischen" Musik? 

Zu meinen Lieblingsstücken gehören der 2. Satz aus der Sonatine pour Piano von Maurice Ravel und die Arabesque Nr. 1 von Claude Debussy oder auch "Der Rosenkavalier" von Richard Strauss und Puccinis "Turandot".

Wenn Sie nicht Schlagzeug spielen würden, welches Instrument würden Sie am liebsten spielen können?

Oboe und Harfe.

 

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/orchester_chor/radiophilharmonie/Agnieszka-Arlt,arlt104.html

Zurück zu den Hauptseiten

Orchester und Chor