Pablo Martín Caminero © Pablo Martín Caminero

NDR Jazz Konzerte #1.1: Auftakt mit Caminero Quintet

Stand: 31.08.2021 09:00 Uhr

Explosiver Jazz und eine virtuose Verschmelzung der Kulturen steht mit dem Caminero Quintet zum Saisonauftakt der NDR Jazz Konzerte auf dem Programm.

Corona-bedingt werden die üblichen zwei Sets der NDR Jazz Konzerte auf zwei Tage verteilt und jeweils um 18 Uhr sowie um 21 Uhr gespielt. Bitte beachten Sie die Änderung: Isfar Sarabski spielt am 22. Oktober.

NDR Jazz Konzert #1.1
Do, 21.10.2021 | 18 Uhr und 21 Uhr
Hamburg, Rolf-Liebermann-Studio (Oberstraße 120)

Caminero Quintet:
Pablo Martín Caminero Bass
Pablo Martínez Posaune
Ariel Brínguez Saxofon
Moisés P. Sánchez Klavier
Michael Olivera Schlagzeug

Hinweis:
Das Parken auf dem Gelände des NDR ist aus Sicherheitsgründen nicht möglich. Es werden Taschenkontrollen durchgeführt.

Tickets In meinen Kalender eintragen

Caminero Quintet

Caminero Quintet © Juantxo Egaña
Im Caminero Quintet versammelt Pablo Martín Caminero ebenso virtuose Kollegen um sich.

Gitarre, Gesang und Tanz sind drei der wichtigsten Elemente des klassischen spanischen Flamencos. Pablo Martín Caminero verzichtet auf alle drei und dennoch ist seine Musik ebenso im Flamenco wie im Jazz verwurzelt. Der Kontrabassist aus dem Baskenland gehört zu den wichtigsten spanischen Jazzern.

Klassisch ausgebildet an der Hochschule für Musik in Wien, ist Caminero seit Jahren unterwegs mit den verschiedensten Formationen, und spielte auch schon solo Bach-Suiten: im Pizzicato-Stil, gemeinsam mit einer Tänzerin.

Sein Caminero Quintet vereint fünf starke Individualisten, allesamt selbst Bandleader, zu einer mächtigen Einheit. Drummer und Saxofonist sind gebürtige Kubaner und bringen funkenstiebende Energie in dieses kosmopolitische Quintett. Mit seinem gestrichenen Kontrabass beschwört Pablo Martín Caminero klassischen Flamenco-Gesang von Größen wie Enrique Morente herauf, während die glühenden Rhythmen an Gitarristen wie Paco de Lucia erinnern. Dazu gesellen sich intensiver Blues und explosiver Jazz - eine virtuose Fusion der Kulturen.

Weitere Informationen
Pianist Isfar Sarabski © Isfar Sarabski

NDR Jazz Konzerte #1.2: Isfar Sarabski

Mugham-Jazz aus Aserbaidschan: Corona-bedingt spielt Isfar Sarabski mit seinem Trio zwei Konzerte am Freitagabend. mehr

Orchester und Vokalensemble