Saskya & Ambrose Akinmusire

Zu Gast sind dieses Mal der US-amerikanische Trompeten-Virtuose Ambrose Akinmusire und das zeitgenössische Trio Saskya.

Ein weiteres Highlight erwartete uns zum dritten Doppelkonzert der Reihe NDR Jazz Konzerte im Jubiläumsjahr: Junge innovative Sounds standen mit den drei Jazzmusikerinnen von Saskya als erstes auf Programm. Den Abschluss des Abends bestritt einer der kreativsten Köpfe seiner Generation: Ambrose Akinmusire mit seinem Quartett.

Konzert #3
Do, 03.05.2018 | 20 Uhr
Fr, 04.05.2018 | 20 Uhr
Hamburg, Rolf-Liebermann-Studio (Oberstraße 120)

Set 1:
Saskya
Clara Haberkamp Piano, Gesang
Anna-Lena Schnabel Saxofon, Flöte
Lisa Wulff Bass, Gesang

Set 2:
Ambrose Akinmusire Quartet
Ambrose Akinmusire Trompete
Sam Harris Piano
Harish Raghavan Bass
Justin Brown Drums

Der Vorverkauf startet am 20. Januar 2018 um 10 Uhr.

Hinweis:
Das Parken auf dem Gelände des NDR ist aus Sicherheitsgründen nicht möglich. Es werden Taschenkontrollen durchgeführt.

In meinen Kalender eintragen

Saskya

Dass das Ganze mehr ist als die Summe seiner Teile, mag ein überstrapaziertes Klischee sein, aber auf Saskya trifft es einfach zu. Das aus der Pianistin und Sängerin Clara Haberkamp, der Saxofonistin, Flötistin und ECHO Jazz-Preisträgerin Anna-Lena Schnabel und der Bassistin und Sängerin Lisa Wulff bestehende Trio setzt sich aus drei der überzeugendsten Persönlichkeiten der neuen Generation deutscher Jazzmusikerinnen zusammen.

Eigenkompositionen und Jazz-Standards

Bild vergrößern
Das kreative Trio Saskya sind: Clara Haberkamp (von links), Lisa Wulff und Anna-Lena Schnabel

Bei aller Affinität zu einer zeitgenössischen Jazz-Ästhetik klingen Saskya schon mal poppig und dann wieder eher klassisch. Durch die außergewöhnliche Verbindung der Instrumente mit Gesang, der vor allem klangfarblich eingesetzt wird, entsteht Raum für innovative Soundvorstellungen. Dabei interagieren die drei Improvisatorinnen, die allesamt noch in den Zwanzigern sind, völlig gleichberechtigt und gehen andere Wege als in ihren jeweiligen Soloprojekten.

Das Jubiläumsjahr

Die neue Saison 2018/2019

60 Jahre NDR Jazz Konzerte: Mit hochkarätigen Gästen wie Julia Hülsmann und Oded Tzur und zwei fulminanten Sonderkonzerten wird in der kommenden Saison weitergefeiert. mehr

"Keine Musik vom Fließband!"

Ein guter Grund zum Feiern: Vor rund 60 Jahren startete unter dem Motto "Keine Musik vom Fließband!" mit den NDR Jazz Workshops und Stars wie Keith Jarrett die Reihe NDR Jazz Konzerte. mehr