Stand: 14.04.2008 15:00 Uhr

"PhanTasten-Musik" - Musik für Tasteninstrumente

Termin:

Sonnabend, 19. April, 20.00 Uhr, Rolf-Liebermann-Studio des NDR

Die beiden Reihen des NDR "Das Alte Werk" und "das neue werk" widmen sich am Sonnabend, dem 19. April, im Hamburger Rolf-Liebermann-Studio des NDR in einem großen gemeinsamen Konzert virtuoser Musik für Tasteninstrumente aller Arten. Gespielt werden Werke aus einem Zeitraum von fünf Jahrhunderten. Andreas Staier, der bedeutendste deutsche Cembalo- und Hammerklavier-Spezialist, stellt Franz Schuberts großdimensionierte Klaviersonate a-Moll D 845, der von Schubert inspirierten, im Jahre 2000 entstandenen "Kontra-Sonate" von Brice Pauset gegenüber.

Die Pianistin Tamara Stefanovich, Meisterschülerin von Pierre-Laurent Aimard und längst selbst eine international gefeierte Solistin, spielt Auszüge aus Olivier Messiaens "Catalogue d'oiseaux": eine hinreißende Neuerfindung des Klaviers als Medium vielstimmigen Vogelgesangs. Auf dem Cembalo wiederum erklingt eine fantastisch-improvisatorische Suite des Barockkomponisten Johann Jacob Froberger, auch er ein genialer Außenseiter in der Geschichte der Klaviermusik. Der Abschluss des Konzertabends ist schließlich - u. a. mit einer Uraufführung von Brice Pauset - Teodoro Anzellotti vorbehalten. Der bekannteste Akkordeonist unserer Zeit stellt seine außergewöhnliche Virtuosität nicht nur in den Dienst der neuen Musik, sondern wird auch Werke von Domenico Scarlatti und Froberger spielen. Der Komponist Brice Pauset ist bei dem Konzert anwesend und wird im Rahmen des Abends in seine Werke einführen.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/orchester_chor/das_neue_werk/phantasten2.html

Orchester und Chor