Höfische Etikette trifft auf moderne Lässigkeit

Nachdem bei der vergangenen "Barock Lounge" im Februar Elektrospiel-Weltmeister Brezel Göring vom Duo Stereo Total einen ebenso subtil-musikalischen wie humorvollen Dialog mit dem Orchester initiiert hatte, wurde der Mozart der Elektro-Regler noch einmal eingeladen. Diesmal mit Stücken von Klaudios Ptolemaios und Johannes Kepler, Jean Baptiste Lully, Christoph Bernhard und Johann Pachelbel.

Outer Space

Oboe, Blockflöte, Schlagzeug, fünfstimmige Streicher, Cembalo und Theorbe sowie Brezel Görings seltsame Drähte und Maschinen werden ferne Planeten sehr nah erscheinen lassen. Die "Barock Lounge" ist ein aufregendes Experiment, das Spezialisten der Alten Musik mit Spielern der elektronischen Avantgarde zusammenbringt. In entspannter Bar-Atmosphäre spielt das Elbipolis Barockorchester Hamburg Stücke aus dem 16. bis 18. Jahrhundert. Ein Elektronik-Musiker remixt oder sampelt Themen daraus live und improvisiert (ganz im barocken Musiksinn) gemeinsam mit dem Orchester.

Die Veranstaltungsreihe ist eine Kooperation des Elbipolis Barockorchesters Hamburg in Zusammenarbeit mit NDR Das Alte Werk und den Veranstaltungsorten Kampnagel Hamburg und Radialsystem V in Berlin mit freundlicher Unterstützung der Ilse und Dr. Horst Rusch-Stiftung und der Radial Stiftung. Die Reihe wird in der Saison 2009/2010 fortgesetzt.

Konzerttermin:
Donnerstag, 14. Mai 2009
21.00 Uhr
Kampnagel Hamburg

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/orchester_chor/das_alte_werk/barocklounge112.html

Orchester und Chor