Der Künstler Wu Wei im Porträt. © Liudmila Jermies Foto: Liudmila Jermies

Songs for Phoenix: NDR Bigband featuring Wu Wei | Hannover

Stand: 30.08.2022 11:00 Uhr

"Songs for Phoenix" heißt das Programm von Sheng-Virtuose Wu Wei und der NDR Bigband im Mai 2023. Chefdirigent und Arrangeur Geir Lysne leitet das letzte Abokonzert der Saison in Hannover.

Bitte tagesaktuelle Corona-Regelungen beachten

Das Konzert findet nach den am Veranstaltungstag gültigen Corona-Regeln für Niedersachsen statt. 

Abo-Konzert #4
So, 28.05.2023 | 20 Uhr
Hannover, Kleiner Sendesaal (Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 22)

Songs for Phoenix

Wu Wei Sheng, Erhu
Geir Lysne Leitung, Arrangement
NDR Bigband

Tickets In meinen Kalender eintragen

In der chinesischen Philosophie steht die Sheng für Harmonie, für Leben und den singenden Phoenix. Ihr Klang, heißt es, ist wie der Gesang jenes mythischen Vogels: silbern und flüchtig wie der Wind. Wu Wei ist ein Meister darin, diesen Gesang hörbar zu machen.

Diesen "Gesang" hat die NDR Bigband vor drei Jahren zum ersten Mal gehört und freut sich, den chinesischen Musiker wiederzutreffen. Chefdirigent Geir Lysne: "Unsere erste Zusammenarbeit für das Projekt 'Raum-Erlebnis', bei dem wir alle Winkel der Elbphilharmonie akustisch erkundeten und bespielten, war wundervoll inspirierend. Umso mehr freut es mich und die Band, Wu Wei exklusiv in unserem vierten Abonnementkonzert als Gast zu haben. "

Weitere Informationen
Ensemblebild: NDR Bigband © NDR Foto: Michael Zapf

Neu: NDR Bigband im Hannover-Abo

In der Saison 2022/2023 bietet die NDR Bigband erstmals auch vier Konzerte in Hannover als Abonnement an. mehr

Die Luft - das verbindende Element

Wu Wei ist ein feinfühliger, ideenreicher und hochvirtuoser Musiker, der für dieses Exklusivprogramm neben seiner Sheng auch die Erhu mitbringt, ein zweisaitiges Streichinstrument.  Geir Lysne komponiert und arrangiert ein Programm, das von beiden Welten inspiriert ist. Luft ist eines der verbindenden Elemente zwischen Bigband und Sheng.

Die Sheng ist eine sogenannte Mundorgel, bestehend aus Bambuspfeifen, ein Instrument der Luft und des Windes. In ihrer ursprünglichen Form ist sie nicht für europäische Tonsysteme gebaut. Wu Wei spielt jedoch eine erweiterte, eine moderne Version der Sheng, mit 37 Pfeifen und neuen Griffmöglichkeiten für die Finger. Sie kann sich durch drei Oktaven bewegen und deshalb mit großen Orchestern und der Bigband mithalten.

Songs for Phoenix -  ein magisches Programm

Genau das fasziniert Wu Wei. Er studierte am Konservatorium in Shanghai die Sheng und kam 1995 als Student nach Berlin, um auch westliche Musiktraditionen kennenzulernen und zu erforschen. Das tut er bis heute und bringt mit seinem brillanten Spiel eine 3000 Jahre alte Tradition ins 21. Jahrhundert. Er tourt mit weltberühmten Orchestern wie den Berliner Philharmonikern oder dem Los Angeles Philharmonic, aber auch mit explizit zeitgenössischen Klangkörpern wie dem französischen Ensemble Intercontemporain oder dem Ensemble Modern. Neue Klangwelten entstehen. 

Eine alte chinesische Tradition ins 21. Jahrhundert gebracht

Einzigartig ist, dass die gleichen Pfeifen sowohl beim Ein- als auch beim Ausatmen erklingen, und man mit der Sheng sogar Akkorde spielen kann, wie es auch ihre späteren Verwandten tun, das Akkordeon und die Mundharmonika. Dazu kommt eine phänomenale, pulsierende Rhythmik. All diese Möglichkeiten nutzt Wu Wei, wenn er auf musikalische Entdeckungstour geht, sei es Kammer- oder Orchestermusik, mit Jazzformationen oder als Solist.

Dafür ist er schon mit vielen internationalen Preisen ausgezeichnet worden, er hat CDs für die Deutsche Grammophon oder Sony Classical eingespielt. 2017 bekam er den Preis als Bester Sheng Solist Chinas, das Edinburgh Festival hat ihn ausgezeichnet und seit 2004 steht der Global Root German World Music Prize des Rudolstadt Festival bei ihm zuhause.

Dafür ist er schon mit vielen internationalen Preisen ausgezeichnet worden, er hat CDs für die Deutsche Grammophon oder Sony Classical eingespielt. 2017 bekam er den Preis als Bester Sheng Solist Chinas, das Edinburgh Festival hat ihn ausgezeichnet und seit 2004 steht der Global Root German World Music Prize des Rudolstadt Festival bei ihm zuhause.

Der Künstler Wu Wei im Porträt. © Liudmila Jermies Foto: Liudmila Jermies

Songs for Phoenix: NDR Bigband featuring Wu Wei

29.05.2023 20:00 Uhr
Elbphilharmonie

Konzert und Livestream aus der Elbphilharmonie: Die NDR Bigband trifft auf den berühmten Sheng-Virtuosen aus China. Video-Livestream

Orchester und Vokalensemble