Stand: 12.09.2019 23:35 Uhr

Mehr, größer, voller: Der Donnerstag auf der City Stage

von Désirée Marie Fehringer & Marcel Stober

Göttingen hat die Sonne mitgebracht, NDR 2 die Stars. "Mach Platz, mach Platz" - mit diesen Worten führten die Jungs der Band Provinz auf der City Stage gegen 18 Uhr in den Soundcheck-Wahnsinn. Neuer Platz, neue Location, gewohnt gute Stimmung - dieses Jahr finden die Besucher die City Stage auf dem Göttinger Schützenplatz. Bei der Newcomer-Band Provinz ist der Name Programm: Die Jungs kommen vom Land, zehn Kilometer außerhalb von Ravensburg. Drei der vier Bandmitglieder sind Cousins, machen bereits ihr halbes Leben zusammen Musik. Mit englischsprachigem Indie-Pop bringt die Band um Frontsänger Vincent an diesem sonnigen Donnerstagabend die Göttinger in Soundcheck-Stimmung.

Drei Auftritte zum Preis von keinem: Die neue City Stage

Giant Rooks: Rockiger Sound, rauchige Stimme

Spätestens zur Live-Übertragung des Johannes-Oerding-Konzerts war die City Stage dann voll, die Göttinger wippten und summten zu Oerdings bekannten Deutsch-Pop-Hymnen. Danach eroberten die Giant Rooks die Stage. Die deutsche Indie-Pop-Band aus Hamm brachte den Schützenplatz zum Kochen. Die durchdringende, leicht kratzige Stimme von Frontsänger Frederik Rabe ist außergewöhnlich. Rauchig. Das Konzert wurde aber vor allem von der grundsympathischen Art der jungen Band und dem Charisma des Frontmanns Rabe getragen. Die Jungs lieferten ab, Göttingen liebte sie.

Partynacht mit DJ-Duo Younotus

Gegen 22 Uhr ließ das DJ-Duo Younotus den ersten Tag auf der City Stage ausklingen. Tobias Bogdon und Gregor Sahm lernten sich während ihres Studiums in Berlin kennen. 2015 veröffentlichte das DJ- und Produzenten-Duo ein Cover des Songs "Supergirl" von Reamonn. Das Lied wurde ein Nummer-eins-Hit in Österreich, erreichte in den deutschen Charts den zweiten Platz. Ein energetisches City-Stage-Publikum tanzte und feierte ausgelassen in die Nacht.

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 | 12.09.2019 | 18:15 Uhr