Sendedatum: 29.04.2015 16:50 Uhr

H

von Roger Lindhorst
  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. Y
  25. Z

Mary Hopkin - "Those Were The Days"

Zurück zur Übersicht H
Bild vergrößern
Mary Hopkin landet mit "Those Were The Days" einen einmaligen Welthit.

"Those Were The Days" ist ein Welthit im besten Wortsinne. Die Geschichte des Liedes beginnt in Russland, aber niemand weiß, wann und wo genau das Lied entstanden ist. Vermutlich war es mal eine Volksweise, eine russische Romanze, die 1920 dann zu einem Schlager aufgepeppt wurde. Der russische Sänger Alexander Vertinsky ist der erste, der das wehmütige Lied über eine romantische Pferdeschlittenfahrt aufnimmt.

Plattenvertrag von Paul McCartney

Kurz darauf verlässt er Russland und reist um die Welt. Auf seinen Konzerten rund um den Globus singt er sein "Dorogoi dlinnoyu", auch in Amerika. Dort hört es der kleine Eugene Raskin. Die Melodie lässt ihn nicht mehr los, und  viele Jahre später, als erwachsener Mann, schreibt er einen englischen Text dazu. Der erinnert – wie das Original – voller Sentimentalität an längst vergangene Zeiten. Eugene, der eigentlich Architekt ist und nebenbei mit seiner Frau als Folk-Duo auftritt, spielt das Lied in einem Club. Im Publikum sitzt kein geringerer als Paul McCartney.

18-jährige Waliserin mit reifer Stimme

Und wie Eugene geht auch dem berühmten Beatle das Lied danach nicht mehr aus dem Kopf. Es dauert aber noch drei Jahre, bis er weiß, was er damit machen soll: 1968 wird er auf die die Gewinnerin einer Fernseh-Talentshow aufmerksam. Die erst 18-jährige Mary Hopkin aus Wales hat schon eine sehr reife Stimme. Sie ist die richtige für diesen russisch-amerikanischen Ohrwurm, denkt sich Paul McCartney und ruft bei Mary an. Mary ist völlig aus dem Häuschen – nicht nur, weil sie einen waschechten Beatle am Telefon hat, sondern der ihr auch noch einen Vertrag bei der frisch gegründeten Beatles-Plattenfirma Apple anbietet. Am nächsten Tag steht sie bereits im Tonstudio, Paul McCartney höchstpersönlich begleitet sie auf der Gitarre.

Doch die bereits sehr berühmte Sandie Shaw hat das Lied auch schon aufgenommen. Beide Versionen kommen gleichzeitig in die Platten-Läden, stehen einträchtig nebeneinander im Plattenregal und nehmen sich gegenseitig die Käufer weg.

Feuchtfröhliche Kneipenabende

Doch Paul McCartney will sich so schnell nicht geschlagen geben. In teuren Zeitungsanzeigen fordert er seine Landsleute auf, sie sollten erst beide Platten hören und dann die kaufen, die ihnen besser gefällt. Mary Hopkin macht das Rennen. Der Siegeszug des Liedes ist nun nicht mehr aufzuhalten. Dass ein junges Mädchen wehmütig in Wodka-geschwängerter Tonart über feuchtfröhliche Kneipenabende singt, stört offensichtlich niemanden. Der Teenager macht – mithilfe der Beatles - aus der russischen Volksweise einen Welthit.

Weitere Informationen

Die Geschichte zum Hit

Die bekanntesten Lieder der letzten 50 Jahre sind aus der Musikgeschichte nicht mehr wegzudenken. Bei NDR 1 Niedersachsen hören Sie die Geschichte hinter den Songs. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 29.04.2015 | 16:50 Uhr