Sendedatum: 04.09.2019 14:50 Uhr

H

von Roger Lindhorst
  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. Y
  25. Z

Herbert Grönemeyer - "Currywurst"

Zurück zur Übersicht H
Bild vergrößern
Herbert Grönemeyer hat einen Faible für Föhne.

Geschrieben haben dieses Lied allerdings andere als Grönemeyer persönlich, nämlich die beiden Schauspieler Diether Krebs und Jürgen Triebel sowie der Musikproduzent Horst-Herbert Krause.

Bochumer Imbissbude

Die drei trafen sich regelmäßig im Bochumer Bratwursthaus, einer traditionsreichen Imbissbude im Herzen der Stadt. Laut dem Internet-Lexikon Wikipedia soll die im Bratwursthaus angebotene Currywurst als eine der kulinarischen Attraktionen der Ruhrgebietsstadt gelten – aber das nur so am Rande. Und so entstand aus einer Bierlaune heraus das Lied "Currywurst". Es machte schnell die Runde in der Stadt und kam irgendwann auch Herbert Grönemeyer zu Ohren.

"Das kursierte in Bochum rum. Die Produzenten von meiner ersten Platte, Krause und Triebel, die hatten das da liegen., Und ich fand das halt lustig, weil das auf Kohlenpott gesungen wird…"

Deutsche Lieder gesucht

Herbert Grönemeyer hatte gerade mit dem Film "Das Boot" seinen Durchbruch als Schauspieler gefeiert, versuchte sich seit längerem auch als Pop-Sänger und suchte händeringend nach Liedern mit deutschen Texten.

"Ich hab alles zusammengekratzt, was ich kannte. Da kam auch "Moccaaugen" her, weil ich das im Theater immer gesungen hatte. Oder "Ich küsse heiß den warmen Sitz, dort wo Du breit gesessen bist" - ein Gedicht von Konrad Bayer, was ich vertont hatte. Und alles, was irgendwie deutsch war, hab ich zusammengekramt. Unter anderem auch die Currywurst."

Kein Currywurst-Fan

Denn das Lied der drei Currywurst-Fans Dieter Krebs, Jürgen Triebel und Horst-Herbert Krause hatte es ihm sofort angetan, obwohl….

"Ich ess‘ keine, also bin nicht der größte Currywurst-Esser. Aber irgendwie, weil das auch mit diesem Bochumer Ruhrpott-Dialekt gesungen wird, hat sich das eben zu so einer Ruhrgebiets-Hymne entwickelt."

Und nicht nur das – "Currywurst" wurde dank Herbert Grönemeyer sogar deutschlandweit zum Kult-Hit.

Weitere Informationen

Die Geschichte zum Hit

Die bekanntesten Lieder der letzten 50 Jahre sind aus der Musikgeschichte nicht mehr wegzudenken. Bei NDR 1 Niedersachsen hören Sie die Geschichte hinter den Songs. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 04.09.2019 | 14:50 Uhr

Herbert Grönemeyer - Die "Röhre" aus dem Pott

Schon mit 17 steht der Sänger auf großen Bühnen. In "Das Boot" erreicht Herbert Grönemeyer als Schauspieler ungeahnte Popularität. Aber seine wahre Berufung war und ist die Musik. mehr