Sendedatum: 19.06.2013 16:50 Uhr

L

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z
  27. 1, 2, 3, ...

Little Richard - "Tutti Frutti"

Zurück zur Übersicht L

Little Richard gilt als einer der Wegbereiter des Rock'n'Roll und mischte ab Mitte der 50er Jahre die Musikwelt auf. Der Mann war beziehungsweise ist Vorbild für Weltstars wie Elvis Presley, Tina Turner, Mick Jagger, Elton John, Paul McCartney oder Freddie Mercury.  Richard Wayne Pennieman alias Little Richard hatte es damals, Mitte der 50er, nicht leicht. Statt große Hits zu landen, musste der junge, schwarze und etwas ausgeflippte Musiker als Tellerwäscher im Imbiss der örtlichen Busstation schuften. Vor seinen Augen stapelte sich das Geschirr. In einem Interview mit der Musikzeitschrift "Rolling Stone" erzählte er später: "Der Chef brachte mir immer mehr Arbeit. Eines Tages dachte ich mir: 'Du musst irgendwas tun, damit dieser Mann aufhört, mir dieses ganzes Zeug zum Abwaschen in die Küche zu stellen.' Und ich sagte: "Awap bop a lup bob a wop bam boom - bring's raus!" Und so entstand in dieser Küche "Tutti Frutti".

Ein schriller Bürgerschreck

Kurz darauf, es war am 14. September 1955, nahm Little Richard das Lied in einem Tonstudio auf. Der anwesende Plattenproduzent Bumps Blackwell war begeistert: Das war wilder Rock'n'Roll, wie ihn die Welt noch nicht gehört hatte. Doch die Sache hatte einen Haken. Während "Tutti Frutti" nur der Name einer Eissorte und der Kernsatz "Awap bop a lup bob a wop bam boom" völlig harmlos war, weil er keinen Sinn machte, war der Rest des Textes eindeutig zweideutig. Er handelte von Mädchen, die über "außergewöhnliche Fähigkeiten" in Sachen Liebe verfügten. Kein Radiosender der Welt hätte diesen anzüglichen Song gespielt. Deshalb engagierte Bumps Blackwell eine Textdichterin als Anstandsdame, die die Verse ein wenig entschärfte. Doch auch Little Richard war nicht ganz ohne. Geschminkt und mit hochtoupierten Haaren sowie jeder Menge Brillanten an den Fingern galt er im Amerika der 50er Jahre als Bürgerschreck. Trotzdem wurde "Tutti Frutti" ein Hit und bescherte Little Richard den langersehnten Durchbruch.

"Ich danke Gott für 'Tutti Frutti'"

Viele andere Stars sangen diesen Song ebenfalls, Elvis Presley und der brave Pat Boone waren sogar noch erfolgreicher als der schrille Little Richard. Und der sagte 1999: "Das Beste, was mir passieren konnte, war 'Tutti Frutti'". Es hat mich aus der Küche geholt, in der ich für 10 Dollar die Woche zwölf Stunden am Tag Geschirr gespült habe. Ich danke Gott für 'Tutti Frutti'."  Drei Jahre lang feierte Little Richard einen Erfolg nach dem anderen, mit Hits wie "Lucille" oder "Good Golly, Miss Molly". Dann wurde er Priester. Aber er kehrte immer wieder auf die Bühne zurück, und wird nach wie vor als einer der Väter des Rock'n' Roll von Musikfans auf der ganzen Welt verehrt.

Weitere Informationen
Die Mitglieder der Gruppe ABBA: Anni-Frid, Benny, Björn und Agnetha © picture-alliance / Mary Evans Picture Library

Die Geschichte zum Hit

Die bekanntesten Lieder der letzten 50 Jahre sind aus der Musikgeschichte nicht mehr wegzudenken. Bei NDR 1 Niedersachsen hören Sie die Geschichte hinter den Songs. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 19.06.2013 | 16:50 Uhr

Livestream NDR 1 Niedersachsen

ARD Hitnacht

22:00 - 23:30 Uhr
Live hörenTitelliste