Ukrainerinnen im Norden: Das Leben nach der Flucht

In der Reihe "Ukrainerinnen im Norden" begleitet NDR Info Frauen, die aus der Ukraine nach Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein gekommen sind. Was sie fühlen, was sie erleben und welche Herausforderungen auf sie zukommen, lesen Sie im Blog.

NDR Info Reporterinnen befassen sich in dem Langzeitprojekt intensiv mit dem Schicksal der Frauen, begleiten sie über mehrere Monate bei ihrem Leben in Norddeutschland.

Wie leben sie sich ein? Wie gehen sie mit den neuen Meldungen um, die sie aus der Ukraine erreichen? Wie lernen sie Deutsch? Finden sie Arbeit? Wie begegnen ihnen die Norddeutschen? Was läuft gut, wo gibt es Kritik? Das und mehr lesen Sie hier in regelmäßigen Blogeinträgen.

Tanja Koktash (links) singt Weihnachtslieder im Chor. © NDR Foto: Sabine Hausherr

Tanja Koktash: Das zweite Weihnachtsfest fern der Heimat

In der Ukraine arbeitete Tanja Koktash als Musiklehrerin. Nun singt sie deutsche Weihnachtslieder als Trost gegen das Heimweh und die Sorgen. mehr

Tetyana Novakova lässt ihre Tochter Anastasija am Stadtrelief vor dem Rathaus die Hamburger City ertasten. © NDR/Lea Eichhorn Foto: Lea Eichhorn

Familie Novakova: Nach einem Jahr "gut in Hamburg angekommen"

Kurz nach Beginn des Krieges sind Tetyana und Anastasija Novakova aus der Ukraine nach Hamburg geflohen. Zum Jahrestag gedenken sie der Opfer. mehr

Anna Kvashuk mit ihrem Sohn Pavlik. © NDR Foto: Astrid Wulf

Anna Kvashuk: Ein neues Zuhause in Heide

Im März 2022 ist Anna Kvashuk mit Kind aus Kiew nach Schleswig-Holstein geflohen. Nun hat sie eine Wohnung und Aussicht auf einen Job. mehr

Hintergründe

Bettina Less und Christoph Heinzle © NDR Foto: Jenny von Gagern, Klaus Westermann

Die neue Reihe - worum geht es?

NDR Info begleitet geflüchtete Frauen aus der Ukraine über mehrere Monate. Bettina Less und Christoph Heinzle erklären das Konzept. mehr

Pappschild mit der Aufschrift Herzlich willkommen in deutsch und ukrainisch. © Screenshot
ARD Mediathek

Willkommen in Hamburg

Die Hilfsbereitschaft ist immens. Welche Perspektiven haben die Neuankömmlinge aus der Ukraine in Hamburg? Video

Mehr zur Krieg in der Ukraine

Trauernde in der ukrainischen Stadt Charkiw, nachdem eine Familie bei einem russischen Drohnen-Angriff starb. © Andrii Marienko/AP/dpa Foto: Andrii Marienko/AP/dpa

Zwei Jahre Ukraine-Krieg: Russlands Überfall und die Folgen

Am 24. Februar 2022 begann der Angriff. In der Ukraine starben mindestens 10.000 Zivilisten, die Zahl getöteter Soldaten auf beiden Seiten ist nicht bekannt. mehr

Helfer packen Medikamente und anderen Hilfsgüter von einem LKW der Freiwilligen Feuerwehr. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Flucht vor Ukraine-Krieg: Weniger Spenden, viele Probleme

Viele Kommunen sehen sich überfordert mit der Flüchtlings-Unterbringung, Hilfsorganisationen beklagen gesunkene Spendenbereitschaft: So können Sie helfen. mehr

Mehr Nachrichten

Kundgebung in Hannover zum Jahrestag des Kriegsbeginns in der Ukraine am 24. Februar 2024 © NDR Foto: Bernd Reiser

Zwei Jahre Krieg in der Ukraine: Gedenken in Niedersachsen

Mit Kundgebungen und Demonstrationen in mehreren Städten haben Menschen am Samstag der Opfer des Krieges gedacht. mehr