Weltreisen

Freiheit statt Lockdown: Schwedens Weg in der Coronakrise

Dienstag, 04. Mai 2021, 23:30 bis 00:00 Uhr
Donnerstag, 06. Mai 2021, 01:50 bis 02:45 Uhr
Samstag, 08. Mai 2021, 12:45 bis 13:15 Uhr

Auch in der dritten Welle bleibt Schweden bei seinem Coronakurs: kein Lockdown, kaum Verbote, stattdessen Appelle an die Vernunft der Menschen. Schulen, Restaurants und Fitnessstudios bleiben geöffnet. Es gibt lediglich Versammlungsbeschränkungen und Alkoholverbote. Das Tragen eines Mundschutzes wird empfohlen, aber nicht vorgeschrieben. Genutzt werden die Masken längst nicht von allen.

Die Lage im Alltag

Staatsepidemiologe Anders Tegnell gilt als Architekt der schwedischen Corona-Strategie. © NDR/Eva Vahldiek
Staatsepidemiologe Anders Tegnell gilt als Architekt der schwedischen Corona-Strategie.

ARD-Korrespondent Christian Blenker begleitet eine schwedische Familie in ihrem Corona-Alltag, spricht mit der deutschen Leiterin einer Notaufnahme über die Lage in den Krankenhäusern und trifft auf Schwedens Staatsepidemiologen Anders Tegnell, der den Kurs des Landes maßgeblich mitbestimmt hat.

Viele Todesfälle im Vergleich

In der dritten Welle sind die Intensivstationen, wie im Stockholmer Krankenhaus Södersjukhuset, wieder voll. © NDR/Eva Vahldiek
In der dritten Welle sind die Intensivstationen, wie im Stockholmer Krankenhaus Södersjukhuset, wieder voll.

Dieser Kurs wird inzwischen auch in Schweden diskutiert: Im Vergleich mit seinen skandinavischen Nachbarländern steht Schweden mit seiner Coronabilanz schlecht da. Über 13.000 Menschen sind bislang an den Folgen einer COVID-Infektion gestorben, in Norwegen gab es nur knapp 650 COVID-Todesfälle.

Autor/in
Christian Blenker
Regie
Christian Blenker
Redaktion
Christine Hasper
Redaktionsleiter/in
Clas Oliver Richter
Produktionsleiter/in
Tobias Jahn

JETZT IM NDR FERNSEHEN

DAS! 18:45 bis 19:30 Uhr