Sportclub Story - Hetze im Netz: Sportler im Fadenkreuz

Sonntag, 05. Dezember 2021, 23:35 bis 00:05 Uhr

Es sind Beschimpfungen der allerschlimmsten Art, die Tennis-Profi Benjamin Hassan immer wieder auf seinen Social-Media-Accounts lesen muss, wenn er gerade ein Match beendet hat. Hassan ist kein Einzelfall. Fast alle Profi-Spielerinnen und Spieler im Tennis sind von illegaler Hetze im Netz betroffen. Und die Hassbotschaften werden immer schlimmer und immer mehr. Das bekommen auch viele Fußballer zu spüren. Beleidigungen, Bedrohungen und Hetze im Schutz der Anonymität des Internets gehören auch bei ihnen zum Alltag. 

Sonny Kittel © imago images
Sonny Kittel löschte seinen Account.

Sonny Kittel vom HSV hat reagiert und seinen Instagram-Account gelöscht. So wie einige andere Profis auch, die den Hass im Netz nicht mehr ertragen wollen. Die richtige Entscheidung oder gibt es auch Möglichkeiten für Sportlerinnen und Sportler, sich gegen die Hetze aktiv zu wehren?

Sportclub Story-Autor Patrick Halatsch hat in der Szene recherchiert und Protagonistinnen und Protagonisten begleitet, die den Schmutz im Netz nicht länger hinnehmen wollen, so wie Eintracht Frankfurts Präsident Peter Fischer, Deutschlands einflußreichster Spielerberater Volker Struth oder Tennisturnier-Veranstalter Rodney Rapson.

Mit gemeinsamen Aktionen machen sie auf das Problem, das kaum einer mit dem Profi-Sport in Verbindung bringt, aufmerksam. Und sie gehen insbesondere gegen die anonymen Hetzer vor, lassen sie ausfindig machen und bestrafen. Den Sportlerinnen und Sportler ist eines besonders wichtig: sie wollen nicht vor den sogenannten Abusern kapitulieren!

Autor/in
Patrick Halatsch
Produktionsleiter/in
Matthias Most
Redaktion
Matthias Cammann