Norbert Nachtweih: Vom Flüchtling zum Bayern-Star

Sendung: Sportclub | 03.10.2021 | 23:35 Uhr 30 Min | Verfügbar bis 03.10.2022 (nur in Deutschland)

Er stand vor einer Bilderbuchkarriere in der DDR, aber Norbert Nachtweih hatte anderes vor. Während eines Junioren-Länderspiels in der Türkei flüchtete er 1976 mit 19 Jahren in den Westen. In Frankfurt stieg er zum Bundesliga-Star auf, trieb mit seiner Partyleidenschaft die Trainer an den Rand der Verzweiflung, ging pleite und wurde dennoch der erfolgreichste Bundesliga-Spieler aus dem Osten. Mit dem FC Bayern gewann Nachtweih vier deutsche Meistertitel. Der damalige Manager Uli Hoeneß ist noch heute sein Freund. Norbert Nachtweih, ein Fußballerleben, das eines nie war: langweilig.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/sportclub/Norbert-Nachtweih-Vom-Fluechtling-zum-Bayern-Star,sportclub12186.html

Mehr Sportclub

Eine verschwommen zu erkennende Frau beim Aufschlag © NDR
30 Min
Der Radrennfahrer Andre Greipel jubelt © imago
30 Min
Braunschweigs Bryan Henning (2.v.r.) und seine Mitspieler bejubeln einen Treffer. © IMAGO / regios24
115 Min
Meppens Morgan Faßbender (r.) und Duisburgs Vincent Gembalies kämpfen um den Ball. © IMAGO / Werner Scholz
112 Min
Bildzusammenstellung: Bernhard Langer und Martin Kaymer flankieren ein Schild mit dem Logo des  Ryder Cups © imago Foto: Action Plus, Icon SMI, UPI Photo
29 Min
Martin Schwalb (l.) und Johannes Bitter
30 Min
Paul Breitner in jung und älter (Bildcollage) © Imago Images / Fotocollage
30 Min
Collage: Reiterin Bettina Hoy und Bundestrainer Hans Melzer © Imago
30 Min
Paul Schockemöhle © imago images / Nordphoto
30 Min
Malaika Mihambo mit der Deutschland-Fahne © imago images
59 Min
Braunschweigs Nico Kijewski (l.) und Zwickaus Marius Hauptmann kämpfen um den Ball. © IMAGO / Picture Point
111 Min
Gerd Müller (r.) im Zweikampf mit Karl-Heinz "Charly" Koerbel © picture alliance / SvenSimon | Sven Simon Foto: picture alliance / SvenSimon | Sven Simon
29 Min
Mehr anzeigen Mehr anzeigen