Christian Schenk jubelt. © picture alliance/HJS-Sportfotos Foto: Hans-Jürgen Schmidt

Christian Schenk: Ein Olympiaheld steht wieder auf

Sportclub -

1988 wird Christian Schenk Olympiasieger im Zehnkampf - heute ist der einstige "König der Athleten" ein gebrochener Mann. Vor neun Jahren diagnostizieren Ärzte eine bipolare Störung.

3,55 bei 22 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Schenk: "Ich weiß um viele Athleten, die leiden"

Christian Schenk, Zehnkampf-Olympiasieger 1988, hat zugegeben, gedopt zu haben. Die Antwort auf die Frage "Täter oder Opfer?" fällt bei dem Mecklenburger zwiespältig aus. mehr

Schenk darf Olympia-Gold behalten

Zehnkampf-Olympiasieger Christian Schenk darf nach seinem Doping-Geständnis die Goldmedaille von 1988 behalten. Der Rostocker hatte zugegeben, während seiner aktiven Karriere gedopt zu haben. mehr