Sportclub Story - Katastrophe in der Irischen See

Admiral's Cup 1979

Sonntag, 17. März 2019, 23:45 bis 00:15 Uhr

Das Wrack der Yacht Ariadne liegt 1979 nach einem Orkan im Wasser. © picture alliance/Mary Evans Picture Library

3,78 bei 54 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Das "Fastnet-Rennen" von 1979 gilt als die größte Katastrophe im Segelsport. Die 605 Seemeilen lange Wettfahrt zum "Fastnet-Felsen" bildete die Abschlussregatta des damaligen Admiral's Cups, der inoffiziellen Team-Weltmeisterschaft im Hochseesegeln.

Vor knapp 40 Jahren starteten in Cowes vor der Küste Südenglands 303 Boote, darunter viele Hobby- und Freizeitsegler. Zur "Admirals Cup Flotte" mit insgesamt 57 Yachten gehörte auch das deutsche Team, mit der "Tina-i-Punkt", der "Jan Pott" und der "Rubin".

Das "Fastnet-Race" endete im Desaster, denn das Regatta-Feld geriet in einen zu spät vorhergesagten Orkan. Viele Boote kenterten, 19 Seeleute kamen ums Leben.

In der "Sportclub Story" kommen Zeitzeugen zu Wort, unter anderem Ulli Libor, Thomas Friese und Hendrik Horn.

Autor/in
Sven Kaulbars
Redaktion
Maren Höfle