Sendedatum: 10.11.2013 19:30 Uhr  | Archiv

Zeitreise: Blindenschule

In unserer Zeitreise geht es dieses Mal um die Kieler Blindenschule. Bis zum Zweiten Weltkrieg gab es sie im Königsweg. 1941 wurde sie durch die ersten Bombenangriffe auf Kiel zerstört. Heute steht dort das Berufsbildungszentrum.

Sprechende Gedenktafel erinnert an die frühere Blindenschule

Die Kieler Blindenschule
Die Kieler Blindenschule wurde 1941 durch die ersten Bombenangriffe auf Kiel zerstört.

Seit letztem Monat erinnert eine ganz besondere, sprechende Gedenktafel an die frühere Blindenschule: Hochmodern und extra für blinde Menschen spielt sie Interviewsequenzen von Zeitzeugen ab, sobald jemand an sie herantritt. Außerdem sind auf der Gedenktafel auch Schriftzeichen, die für Blinde ertastbar sind. Aber vor allem ist sie das Einzige, was noch an die frühere Blindenschule erinnert.

Die Schule war die erste in ganz Deutschland, die die sogenannte "Brailleschrift" unterrichtet hat. Im Schleswig-Holstein Magazin berichtet die letzte noch lebende Schülerin Annemarie Rönfeldt von damals - zu sehen in der Zeitreise!

Weitere Informationen
Wrack des ausgebrannten Frachters "Pallas". © picture-alliance / dpa Foto: Christoph Schieder

Zeitreise: 15 Jahre "Pallas"

Der Journalist Torsten Haase erinnert sich an das Schiffsunglück, das ganz Deutschland wochenlang in Atem hielt. mehr

Blick auf den Schriftzug sowie die Windernergie-Anlage Growian im Kaiser-Wilhelm-Koog im Kreis Dithmarschen. © picture-alliance / dpa Foto: Werner Baum

Zeitreise: Windenergieanlage "GROWIAN"

Die "Große Windenergie Anlage" sollte Anfang der 80er Jahre ein Meilenstein in der Entwicklung der Windenergie werden. Ihr Betrieb wurde allerdings nach vier Jahren eingestellt. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 10.11.2013 | 19:30 Uhr