Sendedatum: 10.02.2020 19:30 Uhr  | Archiv

Dorfgeschichte: Wohlde

von Vera Vester

Das gelbe Ortsschild von Wohlde im Kreis Schleswig-Flensburg
Das Dorf Wohlde liegt im Kreis Schleswig-Flensburg nahe der Treene.

Es ist vielleicht nicht der charmanteste Spitzname, aber "Schnitzel-Heinz" kennen in Wohlde wirklich alle. Eigentlich heißt er Karl-Heinz Tobies. Ursprünglich kommt er aus Eckernförde, hat dann 25 Jahre ein Campingplatz-Restaurant in der Nähe von Magdeburg betrieben. Weil seine Kinder und Enkel aber in Schleswig-Holstein wohnen, ist er mit Renteneintritt nach Wohlde gezogen. Hier betreibt er jetzt gemeinsam mit seiner Frau seit ein paar Jahren den "Wohlder Imbiss". Die Spezialität, wie sein Spitzname verrät: Schnitzel. Zehn bis 15 Schweine in Form von bis zu 100 Schnitzel gehen hier pro Woche über den Tresen.

Gasthof in neunter Generation

Drei Flaschen Bier mit dem Etikett "Schmackebräu"
Auf das eigene Bier ist Wirt Peter Muhl besonders stolz.

Noch ein bekannter Spitzname in Wohlde: "Schmacke". So wurde Peter Muhl schon in der Schule genannt, "weil ich immer so viel Schmackes hatte. Heute bin ich etwas ruhiger", grinst der Wirt von "Muhls Gasthof". Den betreibt er schon in der neunten Generation, also seit mehr als 350 Jahren. Seine Kinder wollen ihn nicht übernehmen. Dabei schenken sie hier sogar seit eineinhalb Jahren ihr eigenes Bier aus. Im Hinterzimmer wird nämlich das "Schmackebräu" hergestellt. Etwa 260 Liter produzieren sie pro Monat. "Schmackebräu" heißt aber nicht nur das Bier, sondern auch der Kulturverein, der sich hier regelmäßig trifft. Gemeinsam organisieren sie im Gasthof Konzerte oder Lesungen.

Auerochsen statt Schafe

Auch der Männergesangsverein trifft sich hier. Ein Mitglied: Sönke Benkwitz. Seine zweites Hobby und seine größte Leidenschaft sind aber seine Auerochsen. Eigentlich hatte er mal Schafe, aber die haben ihm irgendwann zu viel Arbeit gemacht. Das machte sich auch bei seiner Frau bemerkbar: Sie hatten kaum noch Zeit zu zweit. Also kamen die Schafe weg und die wesentlich robusteren Auerochsen wurden seine "Haustiere". Bis zu 600 Kilogramm können die wiegen, anlegen sollte man sich also nicht mit ihnen. Sönke Benkwitz versucht sie regelmäßig mit alten Brötchen zutraulicher zu machen.

Archiv
Etwas älteres Paar sitzt auf dem Sofa und schaut Fernsehen. © goodluz/fotolia Foto: goodluz

Dorfgeschichten aus Schleswig-Holstein

Hier sehen Sie alle Beiträge der vergangenen zwölf Monate aus unserer Rubrik "Dorfgeschichten". mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 10.02.2020 | 19:30 Uhr